Kino

Michael Hanekes "Liebe" gewinnt den Europäischen Filmpreis

Auf der diesjährigen Verleihung des 25. Europäischen Filmpreises am 2. Dezember 2012 auf Malta wurde Michael Hanekes Kinofilm "Liebe" als Bester Film

Michael Hanekes "Liebe" gewinnt den Europäischen Filmpreis
Michael Hanekes "Liebe" gewinnt den Europäischen Filmpreis

Auf der diesjährigen Verleihung des 25. Europäischen Filmpreises am 2. Dezember 2012 auf Malta wurde Michael Hanekes Kinofilm "Liebe" als Bester Film ausgezeichnet. Darüber hinaus durften sich der österreichische Regisseur und seine beiden Hauptdarsteller Emmanuelle Riva und Jean-Louis Trintignant über eine Auszeichnung für die Beste Regie, Beste Schauspielerin und Bester Schauspieler freuen. Michael Haneke, der bereits im Jahr 2009 für sein Drama "Das weiße Band" mit dem Europäischen Filmpreis ausgezeichnet wurde, erzählt in seinem neustem Werk über das Ehepaar Georg und Anna, die bereits seit Jahrzehnten verheiratet sind und nun im Ruhestand mit den Tücken des Älterwerdens konfrontiert werden. Michael Hanekes "Liebe" geht in diesem Jahr Weitere Auszeichnungen gingen an die Filme "Die Jagd" für das Beste Drehbuch, "Shame" für die Beste Kamera und den Besten Schnitt, sowie "Dame, König, As, Spion" für die Beste Ausstattung und die Beste Filmmusik. Darüber hinaus erhält "Haste la Vista" den diesjährigen Publikumspreis überreicht. Für sein Lebenswerk wurde in diesem Jahr der 82-jährige italienische Regisseur Bernardo Bertolucci ("Der letzte Tango in Paris") mit einem Ehrenpreis ausgezeichnet. Völlig überraschend ging die ebenfalls für den Besten Film nominierte französische Erfolgskomödie "Ziemlich beste Freunde" leer aus. Auch das deutsche DDR-Drama "Barbara" von Christian Petzold erhielt bedauerlicherweise keine Auszeichnung. Weitere Informationen und eine Übersicht der Gewinner unter www.europeanfilmacademy.org



Tags:
TV Movie empfiehlt
Weihnachtsaktion!
14 Monate Lesevergnügen verschenken - nur 12 Monate zahlen! Das Abo endet automatisch - keine Kündigung notwendig!