Kino

Merry & Pippin schenken in "Herr der Ringe"-Pub Bier aus

Merry & Pippin schenken in "Herr der Ringe"-Pub Bier aus
Merry & Pippin schenken in "Herr der Ringe"-Pub Bier aus (Warner) Warner

Bei ihrem Besuch des Hobbingen-Drehorts Matamata in Neuseeland erlaubten sich Dominic Monaghan und Billy Boyd einen Spaß mit den Touristen.

In Neuseeland ist man verdammt stolz, Mittelerde zu sein. Und so sind an vielen Orten, an denen Peter Jackson die "Herr der Ringe"-Trilogie und die neuen "Hobbit"-Filme drehte, richtige Pilgerstätten für Fans der Fantasy-Kultreihe entstanden. Am bekanntesten: Matamata, das als Hobbit-Heimat Auenland diente. Dort gibt es nicht nur die typischen Halbling-Höhlen zu bestaunen, in denen Bilbo, Frodo & Co. hausen, sondern auch das umtriebige Örtchen Bree samt dem berühmten Gasthaus "Zum Tänzelnden Pony", in dem Aragorn die Hobbits in "Der Herr der Ringe - Die Gefährten" vor dem Angriff der Nazgûl rettet. Schuld war daran unter anderem die ausgelassene Party-Stimmung, mit der Merry und Pippin die Aufmerksamkeit aller auf sich zogen. Aber ein Hobbit ist eben in seinem Element, wenn reichlich Bier fließt, feines Kraut in der Pfeife schmaucht und gesungen und getanzt wird.

 

Nostalgie-Reise endet hinterm Tresen

So halten es die beiden Hobbit-Darsteller Dominic Monaghan und Billy Boyd auch heute noch. Die Schauspieler hatten sich auf einen "Herr der Ringe"-Erinnerungstrip begeben und kamen auch in Matamata vorbei: "Wir sind zusammen nach Neuseeland und hatten großen Spaß", verriet Dominic Monaghan im amerikanischen Frühstücksfernsehen. "Immerhin haben sie dort ja ein echtes Auenland samt Festbaum in Hobbingen, da kann man überall herumlaufen. Wir sind dann ins 'Tänzelnde Pony' geschlichen, denn dort werden jetzt die durstigen Touristen bedient." Und denen wollten Boyd und Monaghan eine echte Show bieten. Sie lösten einfach das Servicepersonal ab und legten selbst Hand an: "Wir ließen das Gasthaus kurz schließen, damit wir uns verkleiden und bereit machen konnten. Als die Touristen dann wieder hineindurften, verstanden sie die Welt nicht mehr und fragten: 'Wie ist das möglich, seid ihr es wirklich?' Und wir meinten nur ganz cool: 'Jaja, wir leben halt hier…'" Anschließend floss das Bier natürlich in Strömen und die beiden "Herr der Ringe"-Helden bescherten dem Tänzelnden Pony Rekordumsätze. Der Wirt hofft nun, Boyd und Monaghan fest als Schankwirte gewinnen zu können. Doch die beiden Filmstars haben natürlich andere Pläne. Obwohl, bei lebenslang Freibier…?



Tags:
TV Movie empfiehlt