Stars

Meghan und Harry: Wird ihr Interview jetzt abgesagt?

Meghan Markles und Prinz Harrys Interview mit Oprah Winfrey soll verschoben werden. Das fordern Royals und Experten.

Prinz Harry & Meghan Markle: Neues Oprah-Interview mit schmutzigen Details?
Das Oprah-Interview mit Meghan und Harry soll laut Forderungen der Königsfamilie verschoben werden. Imago Images

Erst kürzlich veröffentlichte der Sender CBS zwei kurze Teaser des Oprah Interviews mit Harry und Meghan und sorgte mit diesen Ausschnitten schon für Spannung und Aufruhr.  Nun steht die geplante Ausstrahlung am 7. März jedoch wohl auf der Kippe.

 

Royals und Experten entsetzt: Interview soll verschoben werden

Denn laut der britischen Zeitung „The Sun“ sei die gesamte royale Familie „ziemlich entsetzt“ darüber, dass das aufgezeichnete Harry und Meghan-Interview mit Oprah Winfrey ausgestrahlt werden soll, während Harrys Opa Prinz Philip aufgrund seines kritischen Gesundheitszustandes im Krankenhaus liegt.

„Unter den gegebenen Umständen wäre es sicher angebracht, das Interview zu verschieben“, erklärt der PR-Berater und Kommentator des britischen Königshauses Richard Fitzwilliams gegenüber der „Daily Mail“. Zwischen den Zeilen lässt sich hier deutlich die Forderung der Royals lesen, das Interview nicht wie geplant zu senden.

Auch Bestseller-Autroin Penny Junor empfindet die Situation laut BILD-Information als „wirklich schlechtes Timing, wenn sie (Harry und Meghan) darüber reden, wie schlecht sie dran sind.“

Der Royal-Biograf und Journalist Robert Jobson geht mit seinem Statement sogar noch weiter: „Prinz Philip geht es eindeutig nicht so gut, und der Fakt, dass das Paar weiterhin plant, sein selbstgefälliges und uneingeschränktes Interview mit der Plauder-Königin auszustrahlen, lässt die beiden herzlos, gedankenlos und unglaublich egoistisch erscheinen.“

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion einen externen Inhalt von Instagram ausgewählt und an dieser Stelle im Artikel ergänzt. Bevor wir diesen Inhalt anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. durch den Datenschutzmanager. Die Rechtmäßigkeit der bis zum erneuten Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt unberührt.
Ich bin damit einverstanden, dass mir auf dieser Website externe Inhalte angezeigt werden und damit personenbezogene Daten an Drittplattformen sowie in unsichere Drittstaaten übermittelt werden können. Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .
 

Sorge und Gebete um Prinz Philip

Seit nun fast zwei Wochen liegt der Ehemann von Queen Elizabeth II. schon wegen Herzproblemen und einer bisher nicht offiziell benannten Infektion im Krankenhaus. Erst kürzlich wurde der 99-Jährige für seine Behandlung aus dem privaten King-Edward-VII.’s-Krankenhaus in das international angesehene St.-Bartholomew’s-Herzklinikum verlegt.

„Das Personal und die gesamte königliche Familie beten für den Herzog“, wie ein Insider gegenüber dem britischen „Mirror“ berichtet. „All ihre Gedanken sind jetzt fest darauf gerichtet, dass er diese Krankheit überwindet.“ Und obwohl es seitens des Palastes heißt, dass die Behandlung gut bei dem Prinzen anschlage, raten die Experten laut dem „Mirror“-Medium einen Krankenhausaufenthalt von „vier bis sechs Wochen“.

 

Ausstrahlungstermin des Interviews endgültig?

Angesichts dieser großen Sorge um Prinz Philip ist es gut möglich, dass selbst Harry und Meghan ihre eigenen Aussagen und beklagten Nöte im Interview ungerecht erscheinen. Doch eine tatsächliche Verschiebung des Interviews ist wohl eher unwahrscheinlich. Denn laut dem „Mirror“ verfolge der Sender diese Absicht nicht, da „Werbung im Wert von Millionen von Dollar rund um das Interview verkauft“ wurde, glaubt man dem Insider.

Dem schwierigen Gesundheitszustand seien sich die Sender-Chefs jedoch durchaus bewusst. Ob es zu einem Kompromiss kommen sollte, werden wir in den folgenden Tagen erfahren.

 
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt