Stars

Meghan Markle: Völlig isoliert und einsam im Palast!

Meghan Markle sollte eigentlich wunschlos glücklich sein, denn in wenigen Monaten wird sie Mutter. Doch anscheinend hat die Herzogin schwer zu kämpfen. 

Meghan Markle: Heftige Zurückweisung!
Meghan Markle hat unter den Schlagzeilen zu leiden. Foto: Getty Images

Neben den tollen Nachrichten um Herzogin Meghan - wie die anstehende Geburt ihres Kindes - kursierten in letzter Zeit auch einige schlimme Gerüchte über die 37-Jährige durch die Medien. Laut Insidern soll es sich die Schwangere nicht nur mit ihren Angestellten, sondern auch mit Schwägerin Kate verscherzt haben.

 

Meghan Markle: Fake-Account auf Instagram hat schlimme Folgen

Bei einer Anprobe vor der Hochzeit soll Meghan Herzogin Kate angeblich sogar zum Weinen gebracht haben  - fiese Anschuldigungen, die die Amerikanerin anscheinend schwer belasten. "Hat es sie geärgert? Natürlich!", so ein Freund gegenüber "The Sun". Weil sie ihren öffentlichen Instagram-Account löschen musste, habe sie sich einen Fake-Account erstellt.



Ein Fehler, wie sich später rausstellen sollte. "Es gab einige böse Dinge, die von Social Media Trolls verfasst wurden und offensichtlich hat sie die Schlagzeilen über sich gelesen. Es hat sie wirklich verletzt und um ihre mentale Gesundheit zu schützen, hat sie vor Weihnachten den Account wieder geschlossen", so die unbekannte Quelle.

 

Meghan Markle: Sie traut sich nicht mehr alleine raus

Danach habe sie sich im Palast "sehr isoliert und alleine" gefühlt. Die Tatsache, dass ihre Handeln ständig auf dem Prüfstand steht, habe ihr auch das Gefühl von Sicherheit genommen. Mittlerweile soll es sogar so schlimm sein, dass Meghan Markle sich nicht mehr alleine raus traut, weil sie Angst vor Angriffen hat.



Bleibt zu hoffen, dass sich die Herzogin in Zukunft nicht mehr von den Meinungen anderer beinflussen lässt und sich jetzt voll und ganz auf sich und ihr Baby konzentrieren kann. 

 
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt
Weihnachtsaktion!
14 Monate Lesevergnügen verschenken - nur 12 Monate zahlen! Das Abo endet automatisch - keine Kündigung notwendig!