Stars

Meghan Markle: Viel unbeliebter als Herzogin Kate

Seit der Hochzeit im Mai gibt es zwei Herzoginnen im Palast: Meghan Markle und Kate Middleton. Doch eine von den beiden kommt beim Volk deutlich besser an - und das ist der Grund!

Meghan Markle: Sie holt sich Baby-Tipps von Herzogin Kate
Meghan Markle und Herzogin Kate sind sehr unterschiedlich. Foto: Getty Images
 

Meghan Markle und Herzogin Kate: Unterschiede bei der Kleiderwahl

Es scheint als habe Meghan Markle das Herz der Briten mit ihrer charmanten, lockeren Art im Sturm erobert, doch die unangefochtene Nummer eins bleibt nichtsdestotrotz Herzogin Kate. Besonders bei einem Vergleich mit der Frau von Prinz William kommt Meghan Markle gar nicht gut weg.

Als Prinz Harry vor rund einem Jahr die Verlobung mit der amerikanischen Schauspielerin bekannt gab, fragte sich viele, ob der wilde Hollywood-Star sich den strengen Regeln des Palastes beugen kann. Während Meghan Markle ihren Job bisher gut meistert, zeigt sich an ihrem Look, dass sie immer noch gewagtere, freizügigere Outfits trägt.



Etwas, das bei der Queen nicht sonderlich gut ankommen soll. Dem Volk stört das eher weniger. Die Briten stoßen sich vielmehr daran, dass Meghan Markle für fast jeden ihrer Looks ein kleines Vermögen ausgibt. Ihr Hochzeitskleid war zwar deutlich günstiger als das von Herzogin Kate. Was die Kleidung auf offziellen Veranstaltungen angeht, hat die 37-Jährige aber deutlich die Nase vorn.

 

Meghan Markle: Sie könnte in 2018 eine Millionen Pfund für ihre Looks ausgeben

Wie die "Daily Mail" berichtet, hat Herzogin Kate im letzten Jahr rund 119 Tausend Pfund (rund 134 Tausend Euro) für ihre Kleidung ausgegeben. Eine immense Summe, doch nichts gegen das, was Meghan Markle in diesem Jahr bereits für ihre Looks bezahlt hat. 

"Meghan Markles Kleidungsbudget hat das bereits längst überholt. Tatsächlich könnte sie am Ende fast eine Millionen Pfund ausgegeben haben, wenn sie auf diese Art und Weise weitermacht", verrät der Insider dem Blatt. Das ist nicht verwunderlich, wenn man bedenkt, dass die Herzogin von Sussex eine Vorliebe für Designerkleidung hat. Auf Events trägt sie häufig Dior, Givenchy, Prada oder Chanel.



Ganz anders dagegen Herzogin Kate, die neben Markenstücken immer öfter auch bei Ketten wie Zara, Topshop und H & M einkauft. Die bodenständige Art der Dreifachmama kommt beim Volk richtig gut an. Meghans ausschweifender Lebensstil sorgt dagegen für Stirnrunzeln - vor allem, wenn man bedenkt, dass Prinz Charles die Rechungen für die Outfits bei offiziellen Events bezahlt! 

 
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt