Stars

Meghan Markle: Verhaftungsdrama

Eigentlich sollte sich Meghan Markle auf ihre Hochzeit mit Prinz Harry vorbereiten. Diese Verhaftung wirft die Schauspielerin aber jetzt völlig aus der Bahn.

Meghan Markle: Jetzt ist alles aus
Verhaftungsdrama schockt Meghan Markle. / Getty Images

 

Ab dem 19. Mai 2018 wird Meghan Markle offiziell zum Kreis der britischen Royals gehören. Eine Verhaftung lenkt die Schauspielerin aber nun von den Vorbereitungen für ihre Hochzeit mit Prinz Harry ab. Wie schon mehrmals in der Vergangenheit haben ihr Halbbruder Tom und seine Verlobte Ärger mit der Polizei.

 

Die Verlobte von Meghan Markles Bruder wurde verhaftet

Zwischen Tom Markle und seiner Verlobten Darlene Blount kam es in der Vergangenheit schon zu Auseinandersetzungen. In der Silvesternacht ging es aber so weit, dass Darlene sogar verhaftet wurde. Laut der „Daily Mail“ sei sie betrunken auf Tom losgegangen und durfte die Polizeistation erst nach 30 Stunden wieder verlassen.

 

Meghan Markles Bruder hatte früher schon Ärger mit der Polizei

Doch nicht nur seine Verlobte hat sich schon strafbar gemacht. Auch Tom Markle selbst wurde schon Anfang letzten Jahres einmal inhaftiert, weil er Darlene mit einer Waffe bedroht haben soll. Der Halbbruder von Meghan Markle wurde aber ohne eine Anklage wieder freigelassen.

 

Hochzeit von Prinz Harry und Meghan Markle: Lädt sie ihren Halbbruder ein?

Ob Tom Markle bei der Hochzeit von Meghan und Harry dabei sein wird, ist noch nicht klar. Die „Daily Mail“ zitiert Tom so: „Ich weiß nicht, ob sie einladen kann, wen sie will. […] Ich hätte jedenfalls nichts dagegen, zu sehen, wie meine kleine Schwester die größte Hochzeit der Welt feiert – das wäre unglaublich“.

Hier erfahrt ihr 5 Fakten zur Hochzeit von Meghan und Harry:

 
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt
Weihnachtsaktion!
14 Monate Lesevergnügen verschenken - nur 12 Monate zahlen! Das Abo endet automatisch - keine Kündigung notwendig!