Stars

Meghan Markle und Prinz Harry: So riskant ist ihre Hochzeit!

Am 19. Mai werden sich Prinz Harry und seine Liebste Meghan Markle endlich das 'Ja'-Wort geben. Während sich die beiden mit Sicherheit auf ihren großen Tag freuen, stellen die Feierlichkeiten dennoch ein immenses Riskio für alle dar.

Meghan Markle: Ist die Hochzeit in Gefahr? | Sie hat eine Panikattacke erlitten
Meghan Markte und Prinz Harry heiraten am 19. Mai. Foto: Getty Images
 

Meghan und Harry laden 2600 Bürger ein 

Gerade erst hat der Kensington Palace verkündet, dass das Brautpaar 2600 Bürger zu ihrer Hochzeit einladen will. Eine tolle Geste, die allerdings die Gefahr am 19. Mai 2018 nur noch mehr vergrößern wird. 

Denn immer wieder haben es Personen auf Mitglieder der royalen Familie abgesehen und die Gefahr eines Anschlags ist immer gegeben - sogar die Queen selbst entging einem Angriff vor mehreren Jahrzehnten nur knapp.

Und auch Meghan Markle und Prinz Harry mussten erst vor kurzem einen Schock verkraften, als sie ein mysteriöses Paket inklusive Drohung erhielten. Umso größer wird wohl das Sicherheitsaufgebot des Königshauses sein, wenn die beiden zu Mann und Frau werden. 

 

Hochzeit mit extremen Sicherheitsvorkehrungen

"Tausende Menschen werden daran arbeiten, dass die royale Familie und ihre Fans sicher sind", so Dai Davies, ehemaliger Chef der royalen Sicherheit, gegenüber "E! News"



Das wohl größte Problem ist der Ort, an dem die Feierlichkeiten stattfinden. Denn Windsor, so Davies, ist wesentlich schlechter auf Großereignisse vorbereitet, die eine Sicherheit diesen Ausmaßes erfordern, wie beispielsweise London.

Eine besondere Gefahr geht von Personen aus, die auf die royale Familie fixiert sind oder Menschen mit rechtem Gedankengut, die denken, dass Meghan Markle die Falsche für den Prinzen ist. Bereits in der Vergangenheit musste die Schauspielerin rassistische Äußerungen über sich ergehen lassen.

 

So wird die Sicherheit der Royals gewährleistet

"Vor der Hochzeit werden bestimmte 'fixierte' Personen daran gehindert, in den Bereich zu gelangen, in dem die Trauung stattfinden wird", betont Dai Davies. Zudem soll ein ausführlicher Sicherheitsplan dafür sorgen, dass das Paar keinem Riskio ausgesetzt wird.

Neben Polizisten und einer Einheit zur Terrorismusbekämpfung sollen am dem großen Tag auch Psychologen involviert sein. Auch die Route, die das Paar fahren wird, soll intensiv überwacht werden. 

Bleibt zu hoffen, dass es für Meghan Markle und Prinz Harry trotz des großen Sicherheitsaufgebots der schönste Tag in ihrem Leben wird. Alle News zur Hochzeit des Jahres findet ihr mit einem Click auf den unterlegten Link und im Video unten. 

 

 

Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt
Weihnachtsaktion!
14 Monate Lesevergnügen verschenken - nur 12 Monate zahlen! Das Abo endet automatisch - keine Kündigung notwendig!