Stars

Meghan Markle sorgt für Eklat in Wimdledon

Die Skandale um Meghan Markle wollen derzeit nicht aufhören. Jetzt sorgt die Herzogin mit ihrem Auftritt in Wimbledon für Aufsehen bei den royalen Fans.

Meghan Markle: Tränen-Auftritt in aller Öffentlichkeit
Meghan Markle sorgt für Eklat in Wimdledon Getty Images
 

Meghan Markle sorgt in Wimbledon für Aufsehen

Herzogin Meghan Markle ist erst vor kurzen Mutter des kleinen Archie geworden und genießt seitdem ihre Babypause. Eigentlich sollte sie die Zeit in Ruhe verbringen, doch in letzter Zeit zerreißen sich die royalen Fans immer öfter die Meinungen über die Frau von Prinz Harry.

Jetzt sorgte ein fragwürdiger Auftritt der 37-Jährigen in Wimbledon für Eklat.

Tennis-Profi Serena Williams und Meghan Markle verbindet eine gute Freundschaft. Um die Sportlerin bei einem Match zu unterstützen, wagte sich die Herzogin ins Stadion und in die Öffentlichkeit.

Im Gegensatz zu Meghans Schwägerin Kate, die sich bei ihrem Wimbledon-Besuch fröhlich unter die Menge mischte, hatte Herzogin Meghan ihre ganz eigene Vorstellung des Auftrittes.

 

Meghan Markle verteilt Platzverweis fürs Publikum

Und dieses Auftreten konnten nur wenige Briten nachvollziehen. Wie es scheint, hatte Meghan Markle keine Lust auf die anderen Zuschauer und erteilte prompt einen Platzverweis für das Publikum.

Und auch das Foto-Verbot wurde von den Bodyguards der Herzogin strikt eingehalten.

Warum ging die Frau von Prinz Harry so auf Abstand?

Bei ihrem Erscheinen handelte es sich nur um eine private Angelegenheit. Meghan sei nicht im Sinne der Öffentlichkeit anwesend.

Sowohl das Kamera-Verbot als auch die leeren Plätze neben sich, seien lediglich Maßnahmen, um ihre Privatsphäre zu schützen. Bilder sollten vermieden werden, damit die Herzogin mehr mit Menschen statt mit Kameras agieren könne, so die britische Zeitung „Daily Mail“.

Die Briten sind über das Verhalten des royalen Familien-Mitgliedes empört. Sie sind verärgert, dass Herzogin Meghan und Prinz Harry sich eher als A-Prominenz und nicht als Royals sehen, die ihre Pflicht erfüllen, behauptete BBC-Journalistin Sally Jones gegenüber der britischen Presse. Sie empfindet das explizite Foto-Verbot als kindisch und lächerlich.

 

 

 

Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt