Stars

Meghan Markle: Sie treibt die Palast-Mitarbeiter in den Wahnsinn

Meghan Markle: Schon wieder ein Nippel-Blitzer!
Ist Meghan Markle dem Personal zu anstrengend? Foto: Foto: Getty Images

Meghan Markle wirkt in der Öffentlichkeit sympathisch und locker. Doch hinter den Palastmauern soll die Herzogin ganz anders auftreten.

 

Meghan Markle: Eine schwierige Chefin im Palast?

Ist Meghan Markle eine unausstehliche Arbeitgeberin? Dieser Verdacht kommt jetzt auf, nachdem Palast-Mitarbeiter gegenüber "The Mail on Sunday" über die Verhältnisse im Kensington Palace aus dem Nähkästchen geplaudert haben. Demnach soll sich das royale Leben seit der Hochzeit von Prinz Harry und der schönen Amerikanerin komplett verändert haben.

Königin Elizabeth ist ein Fan von klaren Regeln und Traditionen. Meghan Markle hält davon in Sachen Fashion aber wenig. Obwohl ihr angeblich gesagt wurde, dass sie sich mehr wie ein Royal kleiden solle, fällt die Herzogin immer noch mit gewagten Outfits auf - inklusive extrem kurzen Kleidern und Nippel-Blitzern.



Das ist aber noch nicht alles: Die 37-Jährige soll nicht nur die Nerven der Queen strapazieren, sondern auch die ihrer Mitarbeiter. Angeblich steht der Neu-Royal jeden Morgen um 5 Uhr auf und schickt dem Palast-Personal zwischen sechs und sieben SMS pro Tag!

 

Meghan Markle: Sie bombadiert die Mitarbeiter mit Nachrichten

Darin soll sie ihre Angestellten mit Ideen und Anweisungen bombadieren. Meghan Markle soll laut den Insidern nicht nur eine extrem ausgeprägte Arbeitsmoral haben, sondern auch sehr ehrgeizig sein und ihr öffentliches Bild stetig optimieren wollen. Intern soll sie den Spitznamen "Hurrikan Meghan" bekommen haben.

Überraschend kommen diese Gerüchte allerdings nicht, schließlich wurde gerade erst bekannt, dass innerhalb kürzester Zeit gleich drei Mitarbeiter von Harry und Meghan gekündigt haben. Die Gründe für diese Massenflucht sind nicht bekannt. Lag es daran, dass Meghan Markle zu anstrengend wurde?



Während der werdenden Mama von seiten des Personals und der Queen viel Kritik entgegenschlägt, soll sie im Kensington Palace auch einen Befürworter haben: Prinz Charles. Seit der Hochzeit, bei der er für Meghans leiblichen Vater Thomas eingesprungen ist, soll das Band zwischen den beiden sehr eng sein. 

 
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt