Stars

Meghan Markle: Sie hat sich für ein Brautkleid entschieden

Meghan Markle: Lässt sie ihren Vater bei der Hochzeit im Stich?
Trägt Meghan Markle ein Design der Marke "Ralph & Russo"? Foto: Getty Images

Nur nach knapp zwei Monate, dann ist es soweit: Am 19. Mai geben sich Prinz Harry und Meghan Markle das Ja-Wort. Die entscheidendste Frage 'Welches Brautkleid wird die Zukünftige tragen?' könnte jetzt geklärt sein. Die Amerikanerin hat sich angeblich für einen ganz besonderen Designer entschieden.

 

Designen "Ralph & Russo" das Brautkleid?

Das Brautkleid der baldigen Frau von Prinz Harry ist ein großes Geheimnis. Bisher war nur bekannt, dass es wohl von einem britischen Designer entworfen wird, denn bisher haben alle britischen Royals auf Hochzeiten Roben von Engländern getragen. So verzauberte Kate beispielsweise an ihrem großen Tag in einem Traum von Alexander McQueen.

Meghan Markle soll sich laut "Daily Mail" nun ein Brautkleid der Designer "Ralph & Russo" wünschen, wie ein Insider verriet. Die eleganten Couture-Kleider mit Kristallen, Verzierungen und langen Schleppen passen gut zu der Amerikanerin, von der erwartet wird, dass sie bei ihrem Traumkleid royale Traditionen mit Glamour verbinden wird.

"Ralph & Russo" wurde 2007 von Tamara Ralph und Michael Russo gegründet. Die beiden sind gebürtige Australier, das Label wurde aber in Großbritannien gegründet und hat den Hauptsitz in London. Die Vorraussetzungen für die Anfertigung des Brautkleides sind also gegeben.

 

Meghan Markle trug das Label schon einmal

"Ralph & Russo" konnten in den letzten Jahren ihren Durchbruch in der Modebranche feiern. 2014 wurden sie als erstes britisches Modehaus in hundert Jahren zur Paris Couture Show eingeladen. Zudem sollen sie angeblich einen Zuwachs von rund 400 Prozent im Jahr erreichen.

Eine unglaubliche Erfolgsgeschichte, die gut zu dem größten Event der Royals in 2018 passen würde. Zudem ist es nicht das erste Mal, dass Meghan Markle ein Kleid der Designer trägt. Bereits auf ihren offiziellen Verlobungsfotos ist sie in einer Kreation von "Ralph & Russo" zu sehen.

Die Kreationen der Designer beginnen bei einem Preis von rund 33.000 Euro. Das Brautkleid würde also auf jeden Fall im Budget der Hochzeit liegen, über welches zuletzt heftig diskutiert wurde.

Wie genau das Kleid der Amerikanerin am Ende aussehen wird, stellt sich wohl erst am 19. Mai heraus. Alle News zur Hochzeit des Jahres gibt es mit einem Klick auf den unterlegten Link und im Video unten. 

 
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt