Stars

Meghan Markle: Krasse Vorwürfe! Gab es bei ihrer Hochzeit Gras?

Erneut plaudert Meghan Markles Vater aus dem Nähkästchen und was er zu sagen hat, dürfte nicht nur der Herzogin sondern auch dem Palast so gar nicht gefallen.

Meghan Markle: Dieser Nippel-Blitzer sorgt für Wirbel!
Meghan Markle muss sich mal wieder mit ihrer Familie rumärgern. Foto: Getty Images

Es scheint als hätte Meghan Markle vor ihrer Familie niemals Ruhe. Seit Bekanntwerden der Beziehung zu Prinz Harry drängen sich die Markles in die Öffentlichkeit - allen voran Halbschwester Samantha Grant und Vater Thomas.

 

Meghan Markle: Ihr Vater plaudert intime Details aus

In letzter Zeit verschonte letzterer seine Tochter mit neuem Klatsch und Tratsch. Der Amerikaner erklärte zuletzt sogar, dass er sich sehr auf sein Enkelkind freue und kein böses Blut herrsche. Doch jetzt sorgt er mit einer Aussage erneut für Stirnrunzeln.

Im Interview mit "Daily Mail" offenbart der 74-Jährige, der zu seiner Tochter ein mittlerweile schlechtes Verhältnis haben soll, intime Details zur ersten Trauung seiner Tochter. Im Jahr 2011 heiratete die Schauspielerin den TV-Produzenten Trevor Engelson auf Jamaika.



Die Ehe hielt nur kurz und Meghan ist glücklich mit Prinz Harry verheiratet, doch das hält ihren Vater trotzdem nicht davon ab, Dinge zu enthüllen, die bei der royalen Familie ganz und gar nicht gut ankommen dürften.

 

Auf Meghans erster Hochzeit soll es Gras gegeben haben

Thomas Markle berichtet, dass bei der ersten Trauung seiner Tochter Marihuana an die Gäste verteilt wurde - inklusive einer persönlichen Notiz des Brautpaares. "Es ist illegal, aber keine große Sache in Jamaika. [...] Ich rauche kein Gras und meines Wissens nach tut Meghan das auch nicht", so der Amerikaner.



Die Königsfamilie, die stets auf ihren guten Ruf achtet, werden Geschichten aus Meghans wilderer Zeit nicht gerade gefallen. Ob sich der Vater der Herzogin damit also einen Gefallen getan hat? Die Hoffnung, sein Enkelkind auch kennenlernen zu dürfen, scheint jedenfalls in weite Ferne gerückt zu sein.

 
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt
Weihnachtsaktion!
14 Monate Lesevergnügen verschenken - nur 12 Monate zahlen! Das Abo endet automatisch - keine Kündigung notwendig!