Stars

Meghan Markle Geheimnis: Daran erkennt man, dass sie gestresst ist

Jeder hat mal einen schlechten Tag. Wenn Meghan Markle miese Laune hat, ist das angeblich an einem bestimmten Detail zu erkennen.

Meghan Markle: Heftige Zurückweisung!
Meghan Markle Geheimnis: Daran erkennt man, dass sie gestresst ist. | Getty Images

Das Leben als Herzogin kann ganz schön stressig sein. Das merkt man Meghan Markle eigentlich nie an. Ein bestimmtes Detail verrät angeblich aber, wann die Frau von Prinz Harry gestresst ist oder schlechte Laune hat.

Zu ihren Zeiten bei „Suits“ verriet die ehemalige Schauspielerin in einem Interview mit „InStyle“ einmal, dass die Farbe ihrer Kleidung ihren Gemütszustand widerspiegelt. „Wenn man verliebt ist, trägt man eher Kleidung, die einen romantisch fühlen lässt. Wenn man gestresst ist, trägt man eher einfarbige, dunkle Töne“, erklärt Meghan.

 

Meghan Markle: Von großen Veranstaltungen gestresst?

Wenn man das auf die aktuelle Zeit überträgt, ist die Herzogin gestresster, wenn sie große öffentliche Veranstaltungen im Buckingham Palace besucht. Dann trägt sie nämlich meistens dunkle Farben, so wie beispielsweise vor kurzem bei der „Trooping the Colours“-Parade. Meghan entschied sich für ein dunkelblaues Kleid.

Im Gegensatz dazu trug sie bei dem ersten öffentlichen Auftritt als frischgebackene Mutter mit ihrem Sohn Archie ein weißes Kleid. Die helle Farbe könnte Meghans entspannten und glücklichen Gemütszustand nach der Geburt repräsentieren.

Natürlich kann es auch sein, dass Meghan bei Veranstaltungen im Buckingham Palace eher gedeckte und dunkle Farben trägt, da sie darin den anderen Royals nicht das Rampenlicht stiehlt. Nichtsdestotrotz klingt die Theorie doch recht plausibel.

 
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt