Stars

Meghan Markle: Dieser royalen Regel muss sie sich jetzt beugen

Seit der Verlobung mit Prinz Harry führt die Amerikanerin Meghan Markle ein völlig anderes Leben. Das bekommt die zukünftige Herzogin jetzt mal wieder deutlich zu spüren.

Meghan Markle: Verhindert DAS eine Freundschaft zu Herzogin Kate?
Meghan Markle muss royale Traditionen akzeptieren. Foto: Foto: Getty Images
 

Meghan Markle: Keine Social-Media-Accounts mehr

Bye Bye, Social Media! Meghan Markle hat sich von ihren Accounts im Netz verabschiedet. Sowohl ihr Twitter - als auch ihr Facebook- und Instagramaccount wurden gelöscht.

Die ehemalige Schauspielerin revolutioniert durch ihre unkonventionelle Art die ein oder andere royale Tradition. So halten sie und Prinz Harry zum Beispiel oft Händchen. Zudem durfte sie trotz ausstehender Hochzeit zum Weihnachtsfest der Queen- etwas sehr Ungewöhnliches für den Adel.

 

Meghan Markle: Nur noch über den offziellen Royals-Kanal erreichbar

Doch an dieser Regel hält der Kensington Palace fest: Social-Media-Kanäle sind für die Royals tabu! Da ist auch für Meghan Markle nichts zu machen, die auf ihrem Instagram-Account zuletzt zwei Millionen Follower hatte. 

Ein Palast-Sprechter erklärte zu den Abmeldungen, dass Meghan Markle "jedem dankbar sei, der ihren Social-Media-Accounts in den vergangenen Jahren gefolgt ist". In den letzten Monaten war die zukünftige Frau von Prinz Harry aber auch gar nicht mehr in den sozialen Netzwerken aktiv.

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion einen externen Inhalt von Instagram ausgewählt und an dieser Stelle im Artikel ergänzt. Bevor wir diesen Inhalt anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. durch den Datenschutzmanager. Die Rechtmäßigkeit der bis zum erneuten Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt unberührt.
Ich bin damit einverstanden, dass mir auf dieser Website externe Inhalte angezeigt werden und damit personenbezogene Daten an Drittplattformen sowie in unsichere Drittstaaten übermittelt werden können. Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .

Wer dennoch über sie und die anderen Mitglieder der britischen Adelsfamilie auf dem Laufenden bleiben will, sollte den Kanälen vom Kensington Palace auf Instagram und Co. folgen. 

 


Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt