Stars

Meghan Markle: Diese Entscheidung sorgt für Kritik

Bald ist es soweit: Das Kind von Harry und Meghan kommt zur Welt. Jetzt wird die zweite Babyparty gefeiert – doch schon für die erste hagelte es Kritik!

Meghan Markle: Heftige Zurückweisung!
Meghan Markle plant eine zweite Babyparty. / Foto: Getty Images

Mitte Februar hat Meghan Markle bereits ihren erste „Baby Shower“ in New York gefeiert – mit 20 Freunden, darunter Serena Williams und Amal Clooney. Die Party soll über 375.000 Euro gekostet haben, kein Wunder, denn die Freundinnen haben in der Penthouse-Suite des Nobelhotels „The Mark“ gefeiert, die bis zu 75.000 Dollar die Nacht kostet – und somit eine der teuersten Suiten der Welt ist.

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion einen externen Inhalt von Instagram ausgewählt und an dieser Stelle im Artikel ergänzt. Bevor wir diesen Inhalt anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. durch den Datenschutzmanager. Die Rechtmäßigkeit der bis zum erneuten Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt unberührt.
Ich bin damit einverstanden, dass mir auf dieser Website externe Inhalte angezeigt werden und damit personenbezogene Daten an Drittplattformen sowie in unsichere Drittstaaten übermittelt werden können. Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .
 

Meghan Markle: Zweite Babyparty trotz harter Kritik

Meghan Markle musste für die hohen Kosten ordentlich Kritik einstecken – trotzdem plant sie laut ‚Daily Mail‘ eine zweite Babyparty im Buckingham Palast in London. Diese soll jedoch sehr viel kleiner ausfallen, nur fünf oder sechs Leute sind angeblich eingeladen; darunter ihre Mutter Doria, Schwägerin Kate Middleton und Victoria Beckham.

Das Baby von Harry und Meghan soll im April zur Welt kommen – bis dahin wird die Herzogin keine offiziellen Termine mehr wahrnehmen.

 
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt