Kino

Matthias Schweighöfer chillte im Stüberl

Dutzende Stars und Sternchen trafen sich gestern bei "Movie Meets Media" im Münchner P1. Auch Mulitalent Matthias Schweighöfer legte dort gerne eine Drehpause ein.

Der Wettergott meinte es gut mit Deutschlands Film-, TV- und Sportlieblingen. Nur ab und zu ließ er etwas Regen vom Himmel prasseln, was der guten Stimmung der Feiernden in keinster Weise schadete. Im Gegenteil: Bis in die frühen Morgenstunden wurde im Münchner Nobelclub P1 rege flaniert, kommuniziert, gefeiert und getanzt. Hollywood-Export Udo Kier kam gerade frisch aus Moskau eingeflogen, wo er seinen russischen Fans die bitterböse Nazi-Persiflage "Iron Sky" vorstellte. Kurz zuvor löste bereits Rosanna Davison (Miss World 2003 u. Tochter von Chris de Burgh) ein erstes Blitzlichtgewitter auf dem Roten Teppich aus. Die Fotografen und Kamerateams hatten alle Hände voll zu tun, trafen die Stars doch förmlich im Sekundentakt beim Top-Event "Movie Meets Media" ein. Sehen und gesehen werden lautete denn auch das Motto der Anwesenden. DJane Giulia Siegel nutzte die Veranstaltung, um ihre neue Liebe, den Nürnberger Unternehmer Frank Büchtmann, vorzustellen. Männermodel Marcus Schenkenberg schlemmte sich durch das kulinarische Angebot inklusive knackiger Currywurst, die ein Wolfsburger Autobauer zur Freude vieler Gäste verteilen ließ.

 

Motorengespräche mit Matthias Schweighöfer

Mit seiner Verlobten Alena Gerber und einem Veilchen im Gesicht sorgte Ex-Skispringer Sven Hannawald für Getuschel. Doch weder waren ein Streit mit seiner Flamme noch handgreifliche Probleme mit dem Sicherheitspersonal der Grund für das blaue Auge. Vielmehr hatte er sich letzten Freitag bei einem Benefiz-Fußballspiel am Tegernsee die Blessur beim Zusammenstoß mit einem Gegenspieler geholt. Diese Probleme hatten Augenweiden wie Playboy-Playmate Mia Gray (ließ sich bei der Auswahl ihrer Garderobe vom Blockbuster "Moulin Rouge" inspirieren), PRO7-Moderatorin Annemarie Warnkross oder Katja Flint nicht - sie waren makellos wie eh und je. Einen kurzen Boxenstopp in München legte Mercedes-Benz-Motorsportchef Norbert Haug ein, bevor er sich weiter zum nächsten Formel1-Rennen nach Silverstone aufmachte. Mit Motoren hat es auch "Rubbeldiekatz"-Darsteller Matthias Schweighöfer. Gerade als er mit seiner Begleitung die Party verlassen wollte, reichte ihm die Frau von Adel Tawil ihr Telefon. Am anderen Ende war der Frontmann von "Ich und Ich". Matthias griff gerne zu, schließlich hatte er Tawil vor Kurzem zufällig auf der Autobahn gesehen und quälte sich seitdem mit dem Gedanken, was für ein Auto Tawil wohl fahre. Als das Telefonat beendet war, entschwand er sichtlich zufrieden per Shuttle zurück ins Hotel. Eine rauschende Nacht ging langsam ihrem Ende entgegen.



Tags:
TV Movie empfiehlt