Filme

Matthew Lewis: Bitteres Harry Potter Geständnis

Matthew Lewis, der in den „Harry Potter“-Filmen Neville Longbottom gespielt hat, hat laut „spiegel.de“ gewisse Schwierigkeiten mit dieser Rolle.

Matthew Lewis
Matthew Lewis, der von 2001 bis 2011 den schüchternen Neville Longbottom in den Harry Potter-Filmen gespielt hat, sieht Ähnlichkeiten zwischen sich und seiner Rolle. Warner Bros. Pictures

Die Rolle sei ihm einfach zu ähnlich gewesen, so der Schauspieler. Es sei für ihn einfacher, wenn er jemanden spielen könne, der ganz anders sei als er selbst. Demnach fällt es Lewis schwer, die Harry Potter-Streifen erneut zu gucken. „Manchmal ist es schmerzhaft, wie viel von mir in Neville steckt“, sagt der 31-jährige. „Wenn ich mir die Filme anschaue, denke ich: ‚Das ist nicht Neville, das bist du.‘“

 

Matthew Lewis als schüchterner Neville Longbottom

Dabei muss der Brite, der ein Jahrzehnt den unsicheren, stammelnden Neville Longbottom in den Harry-Potter-Filmen gespielt hat, nicht mehr schüchtern sein. Im vergangenen Jahr drehte er, laut New York Times, in England die siebenteilige Serienadaption von „Der Doktor und das liebe Vieh“. Die Serie, die von den Abenteuern eines junger Tierarztes im Yorkshire der 1930er Jahre inspiriert wurde, war ein Überraschungshit, als sie im Herbst in Großbritannien ausgestrahlt wurde.

Seine Eltern sind sehr stolz auf ihn, sagte der Brite der New York Times. In ihrem Haus in Leeds schmücken Poster von ihm die Wände.

 


Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt