Kino

Matt Damon wäre gern wieder "Bourne"

Matt Damon wäre gern wieder "Bourne"
Matt Damon wäre gern wieder "Bourne" (Kurt Krieger) Kurt Krieger

Erneut bekräftigt Matt Damon seinen Wunsch, noch einmal als Jason Bourne ein Action-Feuerwerk abzubrennen.

Nach "Das Bourne Ultimatum" taten Matt Damon und Regisseur Paul Greengrass ihren Ausstieg aus der Reihe um den gedächtnisverlustigen Assassinen kund. Beim Filmriesen Universal wollte man das nicht so recht wahrhaben und ersann einen Kniff: Für den vierten "Bourne" wurde Jeremy Renner eine neue Figur auf den Leib geschrieben, die aber in derselben Welt zuhause ist. So blieben für Matt Damon alle Türen offen, für den Fall, dass er eines Tages Jason Bourne wiederbeleben möchte. Die Idee war gut, denn in vielen Interviews betonte der Superstar immer wieder, dass er mit Vergnügen eine weitere "Bourne"-Actionsause hinlegen würde - unter der Bedingung, dass Paul Greengrass im Regiestuhl sitzt.

 

Keine Spione auf dem Mars

In einem neuen Interview mit CNBC wurde Damon erneut auf eine Rückkehr in die Serie angesprochen und es zeigte sich, dass sich seine Haltung über die Jahre nicht verändert hat: "Ich bin absolut offen dafür, sofern Paul die Regie hat. Allerdings haben wir bisher keine brauchbare Story auf die Reihe bekommen. Für den letzten Film hatten wir ein goldrichtiges Ende. Trotzdem liebe ich die Figur so sehr, dass ich schon gerne wüsste, was aus ihm geworden ist." "Bourne"-Fans, die Matt Damon in seiner Paraderolle wiedersehen wollen, strengen am besten ihre eigenen grauen Zellen an: "Wem eine gute Story einfällt, der soll sie aufschreiben und bei Universal einreichen", bittet der Star. In seinem nächsten Kinoabenteuer wird er allerdings garantiert nicht um den Globus gehetzt: Matt Damon soll in "The Martian" einen auf dem Mars gestrandeten Astronauten spielen.



Tags:
TV Movie empfiehlt