Stars

Matt Damon: Schwarze zählen nur vor der Kamera!

Eigentlich ist Matt Damon ein Medien-Profi, der sich des Ausmaßes jedes Satzes sehr wohl bewusst ist. Doch in einer neuen US-Show ließ er einen ziemlich fragwürdigen Spruch los, der die Maschinerie Hollywood als Fake entlarvt.

Matt Damon
Ob er diesen Satz bereut? Matt Damon rutschte eine ziemlich dämliche Äußerung heraus /Getty Images

Seit Wochen geistern Gerüchte über die Besetzung von Idris Elba als nächstem James Bond durch die Welt. Doch so ganz scheinen sich die Macher der 007-Reihe nicht dazu durchringen können, einen Schwarzen zum Kult-Agenten zu ernennen. Nachdem die Nominierten der diesjährigen Oscar-Verleihung veröffentlicht wurden, ging ein Aufschrei durch Hollywood und die Social-Media-Kanäle: Der Martin-Luther-King-Film "Selma" ging in wichtigen Kategrien leer aus - sowohl die schwarze Regisseurin Ava DuVernay als auch Hauptdarsteller David Oyelowo wurden nicht berücksichtigt. Die Debatte über Vielfalt in Filmen nahm wieder Fahrt auf. 

Nun heizt ausgerechnet Everybody's Darling Matt Damon die Diskussion erneut an. Für die neue HBO-Serie "Project Greenlight" sprachen Damon, die schwarze Filmemacherin Effie Brown, Ben Affleck und andere über einen Film, in dem der einzige schwarze Charakter eine Prostituierte, die von ihrem weißen Zuhälter verprügelt wird, ist. Brown wies darauf hin, dass man sich überlegen solle, welcher Regisseur mit diesem sensiblen Thema umgehen könne. Da hakte der "Bourne"-Star ein und behauptete, dass Vielfalt eine Rolle während des Castings spiele, aber nicht bei der Wahl der Produktionsmitglieder. Eine äußerst negativ überraschte Effie Brown schnappte nach Luft und brachte nur kurz ein, 'Wow,  okay' heraus. 

Später erklärte Matt Damon der "NBC", dass er nur über diesen Film gesprochen habe. Dass sich jemand den Job aufgrund seiner Arbeit verdiene und alle anderen Fakten außer acht gelassen werden sollten. Doch dieser klägliche Versuch nahmen ihm die Zuschauer nicht mehr ab. Auf Twitter hagelte es böse Kommentare für den Hollywood-Star. Dabei ist diese scheinbare Überraschung über Hollywoods Umgang mit Schwarzen ebenso Fake wie dessen vorgeheuchelte Gleichheitsmoral - Matt Damon legt beides offen.

 



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt