Kino

Matt Damon leidet mit Brad Pitt

Der "Elysium"-Star kann über den übertriebenen Medienrummel um seinen Kumpel Brad Pitt nur den Kopf schütteln.

Matt Damon hat irgendetwas richtig gemacht, wenn es darum geht, sein Privatleben vor der Öffentlichkeit abzuschirmen. Trotz Oscar und zahlreichen Megaerfolgen schafft es der Hollywoodstar, größtenteils unbeobachtet durchs Leben zu gehen. Ganz anders als sein Kumpel Brad Pitt, der auf Schritt und Tritt von Paparazzi verfolgt und abgelichtet wird. Auch wenn Matt Damon seinem Kollegen das schwere Los nicht direkt abnehmen kann, so schenkt er ihm doch immerhin seine mentale Unterstützung. Denn während der "Elysium"-Star mit seinen Kindern ungestört bummeln oder Eis essen gehen kann, bekommt "World War Z"-Star Brad Pitt nur in den eigenen vier Wänden eine ruhige Minute mit seinem Nachwuchs: "Ich erinnere mich noch, als ich ihm erzählt habe, dass ich meine Kinder selbst zur Schule bringe. Da ist ihm die Kinnlade runtergefallen und er dachte 'Du Bastard!'. Weil er das eigentlich auch gerne machen würde. Aber er kann nicht," erzählt Matt Damon.

 

Brad Pitts Schlafzimmer

Allerdings hat sich Brad Pitt mit Angelina Jolie auch eine der bekanntesten Schauspielerinnen Hollywoods als Frau ausgesucht. Matt Damon weiß auch, warum das fürs Privatleben keine günstige Konstellation ist: "Weil sich die Aufmerksamkeit dann nicht verdoppelt - sie steigt exponentiell an. Weil dann plötzlich alle in deinem Schlafzimmer sein wollen." Bleibt zu hoffen, dass Brad Pitt eines Tages ebenfalls in den Genuss eines normalen Alltags kommt. Denn eigentlich ist er ebenfalls ein ganz normaler Typ. Wie Matt Damon.



Tags:
TV Movie empfiehlt