Kino

Matt Damon im "Terminator"-Look in "Elysium"

Mit Glatze und mächtigem Schießeisen präsentiert sich Matt Damon im ersten Bild zum SciFi-Kracher "Elysium". Arnold Schwarzenegger wäre neidisch…

Matt Damon im "Terminator"-Look in "Elysium"
Matt Damon im "Terminator"-Look in "Elysium" (Sony) Sony

Doch spätestens mit der "Bourne"-Reihe hat Matt Damon, der einst durch Filme wie "Good Will Hunting" oder "Der talentierte Mr. Ripley" seinen Ruf als Top-Mime begründete, bewiesen, dass er auch als knackiger Action-Held bestehen kann. Mit seinem neuen Film "Elysium" geht Damon nun noch einen Schritt weiter: Im ersten Bild zum SciFi-Kracher zeigt sich Matt mit Glatze und riesigem futuristischen Maschinengewehr - ein Look, der unweigerlich an "Terminator" erinnert. Allerdings ist "Elysium" durchaus anspruchsvolle Science Fiction. Denn hinter dem Projekt steht Regisseur Neill Blomkamp, der schon als Protegé von Kino-Legende Peter Jackson mit dem pseudodokumentarischen "District 9" die Genre-Fans begeisterte und eine völlig neue Version des Alien-Films lieferte.

 

Du kommst hier net rein!

Auch "Elysium" bearbeitet ein Thema, das man aus dystopischen SciFi-Epen gut kennt: Im Jahr 2159 leben die privilegierten reichen Bürger auf der titelgebenden, luxuriösen Raumstation "Elysium", während der Rest sich auf einer völlig übervölkerten und verdreckten Erde irgendwie durchschlagen muss. Matt Damon spielt dabei einen der glücklosen Erdbewohner, der bald nur noch einen Ausweg aus seiner trostlosen Existenz sieht: Er nimmt eine waghalsige Mission an, um endlich die Zweiklassengesellschaft abzuschaffen. Doch eine ehrgeizige Politikerin (Jodie Foster) setzt alles daran, damit die rigiden Anti-Einwanderungsgesetze für Elysium von der Exekutive brutal in die Tat umgesetzt werden… Worin das endet, gibt's ab 29. August 2013 in den deutschen Kinos zu erleben. Und schon wie bei "District 9" darf man sicher sein: Die Antwort wird in Blomkamps "Elysium" ganz anders ausfallen, als es die Hollywood-Regeln normalerweise vorschreiben…



Tags:
TV Movie empfiehlt
Weihnachtsaktion!
14 Monate Lesevergnügen verschenken - nur 12 Monate zahlen! Das Abo endet automatisch - keine Kündigung notwendig!