Kino

Matt Damon geht in einen Toiletten-Streik

Im Rahmen einer Aktion zur weltweiten Wasserknappheit gab Matt Damon eine ungewöhnliche "Pressekonferenz" und kündigte einen ganz besonderen Streik an.

Matt Damon will nie wieder aufs Klo gehen. Mit dieser Ansage löste der "Die Bourne"-Star bei einer Pressekonferenz großes Erstaunen aus. Es folgten Fragen von völlig verwirrten Journalisten, ob Matt Damon, wenn er nie mehr ins Badezimmer wolle, vielleicht den Swimmingpool bevorzuge? Und ob die Ansage alle Körperausscheidungen beträfe - oder nur die kleinen? Die entsetzen Gesichter waren zahlreich, als Matt Damon diesen Entschluss verkündete. Zum Glück macht Damon mit dieser Ansage nicht ganz ernst, denn das Ganze fand bei einer inszenierten Pressekonferenz ab, die der Star mit Schauspielern abhielt und als echtes "Event" drehte. Ernst ist es Matt Damon allerdings mit seinem Anliegen, das dem Gag zugrunde liegt: Die weltweite Wasserknappheit und die völlig unzureichenden hygienischen Bedingungen, unter denen Millionen Menschen leben müssen. Damon drehte den Spot im Rahmen seiner Aktion strikewithme.org, die auf das Wasserproblem in der Welt aufmerksam macht.

 

Aufregung um Matt Damon

"Weiß jemand, welche Erfindung am innovativsten für die Menschheit war? Die Toilette", so Damon in der "Pressekonferenz". "Über sieben Millionen Menschen auf der ganzen Welt verfügen weder über sauberes Trinkwasser noch über Sanitäreinrichtungen. Mehr Menschen auf der Welt haben ein Telefon - aber kein Klo!" Bis das endlich gelöst werde, wolle Damon nie wieder aufs stille Örtchen gehen: "Als Protest gegen diese globale Tragödie und bis jeder Mensch auf der Welt sauberes Wasser und eine sanitäre Einrichtung hat, werde ich nie wieder auf die Toilette gehen!" Ab 22. August ist Matt Damon in Sci-Fi-Thriller "Elysium" zu sehen, einem Film, in dem die Reichen längst auf einer selbst gebauten Raumstation leben - wahrscheinlich längst ohne Trinkwasser, denn das werden wir bis dahin wohl verbraucht haben.



Tags:
TV Movie empfiehlt
Weihnachtsaktion!
14 Monate Lesevergnügen verschenken - nur 12 Monate zahlen! Das Abo endet automatisch - keine Kündigung notwendig!