Fernsehen

Masked Singer: App statt Anrufe

ProSieben schafft bei der zweiten Staffel von "The Masked Singer" das bisherige Votingsystem ab. Wie Zuschauer zukünftig trotzdem Abstimmen können.

The Masked Singer - Panther
Bei "The Masked Singer" schafft ProSieben das bisherige Votingsystem ab. dpa / Picture Alliance

Bei "The Masked Singer" können Zuschauer zukünftig nicht mehr per Telefon ihre Stimmen abgeben. ProSieben hat sich entschieden, die Form der Abstimmung zu ändern. Die Ära von teuren Anrufen und Textnachrichten ist vorbei.

Für die zweite Staffel des Erfolgs-Formats "The Masked Singer" stellt der Fernsehsender auf moderne Technik um. Welche/r maskierte Sänger/in rausfliegt, sollen die Zuschauer nun über die ProSieben-App entscheiden dürfen, teilte der Sender am Sonntag mit. Moderator Matthias Opdenhövel musste im vergangenen Jahr die entsprechende Telefonnummer noch durchsagen. Das wird gemeinsam mit den Einnahmen durch Anrufe und Text-Nachrichten für die zweite Staffel von "The Masked Singer" entfallen.

 

Neues Votingsystem bei "The Masked Singer" auf ProSieben

Die ProSieben-App soll für das Voting bei "The Masked Singer" überarbeitet werden. Ab Dienstag, 10. März, wird die neue Version für iOS- und Android-Geräte kostenlos zum Download bereitstehen. An diesem Tag wird auf die erste Folge der zweiten Staffel von "The Masked Singer" ausgestrahlt. Bleibt zu hoffen, dass es nicht zu technischen Problemen kommt, wie bei einer anderen ProSieben-Show in der jüngeren Vergangenheit.

Bei "Alle gegen Einen" versagte die Technik nämlich zunächst. In dieser Show können Zuschauer per ProSieben-App mitraten und spielen gegen den Kandidaten. Die technischen Probleme konnten in den nachfolgenden Wochen jedoch behoben werden.

Es gibt noch eine weitere Neuerung bei "The Masked Singer". Für die zweite Staffel wird das Rateteam verändert. Anders als bisher wird es nur noch drei Personen umfassen. Das Duo bestehend aus Ruth Moschner und Rea Garvey wird jede Folge von einem Gast-Ratefuchs unterstützt. Collien Ulmen-Fernandes und Max Giesinger sind bei der zweiten Staffel von "The Masked SInger" nicht mehr dabei.

 


Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt