Kino

Marvels "Avengers: Infinity War": Der teuerste Film aller Zeiten

Am 26. April 2018 kommt "Avengers: Infinity War" in die Kinos. Gerüchte, denen zufolge die Produktionskosten die Milliarden-Dollar-Marke sprengen, scheinen sich nun zu bestätigen. 

Marvel arbeitet an einer wahren Kinosensation. "Avengers: Infinity War" wird in zwei Teilen erscheinen und soll alle Superhelden des Marvel Kino-Universums auf einer Leinwand vereinen. Das kostet natürlich eine ganze Stange Geld. Dass es sich jedoch um eine satte Milliarde Dollar handeln wird, verriet nun Dan T. Cathy. Er ist Miteigentümer der "Pinewood Atlanta Studios" in Georgia, in denen "Avengers: Infinity War" seit dem 23. Januar 2017 gedreht wird. Auf einer Veranstaltung der "African American Film Critics Association" Ende Februar verkündete Cathy, die "Pinewood Atlanta Studios" seien zurzeit Schauplatz der „größten Filmproduktion aller Zeiten, mit einem Budget von einer Milliarde Dollar“. 

 

"Avengers: Infinity War": Ein riesiges Staraufgebot

Der neue Marvel-Film geht mit Robert Downey Jr., Chris Hemsworth, Scarlett Johansson, Benedict Cumberbatch, Vin Diesel und vielen weiteren Hollywoodgrößen an den Start. Dieses Staraufgebot kann sich sehen lassen. Neben den Gagen für die Schauspieler spart Marvel natürlich auch nicht in Bezug auf das Set und die Actionszenen. 

 

Marvels "Avengers: Infinity War": Kriegen wir nun den ultimativen Bösewicht geboten?

Marvel wird nachgesagt, in der Vergangenheit keine überzeugenden Schurken an den Start gebracht zu haben. Mit Thanos bekommen wir jetzt einen Bösewicht präsentiert, der unseren Puls in die Höhe treiben soll. Produzent Kevin Feige verrät nicht nur, dass die Avengers auf unsere Lieblinge aus "Guardians of the Galaxy" treffen werden, sondern verspricht uns mit Thanos auch einen Schurken, der unsere Superhelden an ihre Grenzen bringen wird. Vereint Thanos wie in den Comics alle Infinity-Steine zu einer ultimativen Waffe um die gesamte Galaxie auszulöschen, können sich Thor und Co. warm anziehen.

Von Anna Peters



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt
Weihnachtsaktion!
14 Monate Lesevergnügen verschenken - nur 12 Monate zahlen! Das Abo endet automatisch - keine Kündigung notwendig!