Kino

Marvel enthüllt weitere "Iron Man 3"-Details

Marvel enthüllt weitere "Iron Man 3"-Details
Marvel enthüllt weitere "Iron Man 3"-Details (Concorde) Concorde

Tony Stark ist virulent und hat den Keller voller bunter Eisenmänner - Marvel-Chef Philips plauderte einige "Iron Man 3"-Geheimnisse aus

Die brasilianische Website 'Omelete' bekam Simon Philips vors Mikrofon - das ist kein Geringerer als der 'President of Marvel's International and Consumer Products'. Der Mann kennt sich aus, dachten die Reporter, da fragen wir mal nach "Iron Man 3". Philips tat ihnen den Gefallen und verplapperte sich, womit wieder einige Details zum anstehenden Superhit mit Robert Downey Jr. um die Welt gehen. So besitzt Tony Stark neuerdings eine unterirdische 'Hall of Armor', in der nicht weniger als 16 neue Kampfrüstungen auf ihre Einsätze warten. Einige davon sind als Referenz für die ganz eingefleischten Fans den klassischen Designs aus "Iron Man"-Comics nachempfunden. Einer dieser Anzüge darf sich über besonders attraktiven Inhalt freuen. Pepper Potts (Gwyneth Paltrow) wird in einer brenzligen Situation gezwungen, darin eine Rettungsmission zu starten.

 

Ein Supervirus macht Tony Stark noch stärker

Der Marvel-Boss erklärte auch eine Szene im Trailer, die Tony Stark in einem Krankenhausbett zeigt. Das sei der Moment, in dem ihm der Supervirus 'Extremis' injiziert würde, so Simon Philips. Vor Philips plauderte bereits ein Stuntman aus dem "Iron Man 3"-Nähkästchen. Er erzählte von einer Szene, in der nicht weniger als 40 Rüstungen gleichzeitig in den Kampf düsen. Auch von einer Menschenkette im freien Fall, die Iron Man quasi am Stück nach einem Flugzeug-Crash rettet, berichtete der Mann. "Iron Man 3", mit Ben Kingsley als Mandarin und Guy Pearce als Wissenschaftler Aldrich Killian in den Schurkenrollen startet am 1. Mai 2013 in unseren Kinos.



Tags:
TV Movie empfiehlt