Serien

Mark Wahlberg: Neues TV-Projekt im Visier

Mark Wahlberg als Bobby Lee Swagger in "Shooter". Den Kinofilm von 2007 wandelt er nun zur TV-Serie um.
Mark Wahlberg

Der "Shooter" Bobby Lee Swagger kehrt zurück - und zwar ins Fernsehen. Mark Wahlberg will den Kinofilm von 2007 als Serie neu aufrollen.

In Hollywood scheint sich ein neuer Trend abzuzeichnen: Man nehme die Story eines erfolgreichen Kinofilms und verwurstet sie noch einmal in kleine TV-gerechte Häppchen. Steven Spielberg und Leonardo DiCaprio sind mit ihren Serienadaptionen von "Minority Report" und "Shutter Island" ganz vorne dabei. Von dieser simplen aber erfolgsversprechenden Idee zeigt sich auch Mark Wahlberg beeindruckt. Er will es seinen Kollegen jetzt gleichtun und seinen Action-Thriller "Shooter" ins Serienformat übertragen.

Mark Wahlberg wird allerdings nicht als Hauptdarsteller auftreten, sondern lediglich als Produzent beteiligt sein. Wer an seiner Stelle den Scharfschützen Bobby Lee Swagger alias Shooter spielen wird, ist noch nicht bekannt. Die Serie soll auf dem amerikanischen TV-Sender TNT laufen.

Die Story des Kinofilms basiert auf dem Roman "Im Fadenkreuz der Angst" von Stephen Hunter. Darin lässt sich Bobby Lee Swagger noch ein letztes Mal auf einen Job als Scharfschütze ein. Der Einsatz verläuft jedoch nicht ganz nach Plan. Daraufhin wird Shooter eines Mordes beschuldigt, den er nicht begangen hat. Auf sich allein gestellt muss er nun dafür kämpfen, seine Unschuld zu beweisen.


Tags:
TV Movie empfiehlt