Sport

Marco Reus: Knallharte Abrechnung mit Lucien Favre nach Dortmund-Debakel!

Das Topspiel zwischen dem FC Bayern München und Borussia Dortmund endete in einem Fiasko für die Schwarz-Gelben: Marco Reus geht mit Lucien Favre hart ins Gericht!

Sturm der Liebe ARD
Marco Reus: Knallharte Abrechnung mit Lucien Favre nach Dortmund-Debakel! Getty Images

Es war kein Spitzenspiel, sondern eine Lehrbuchstunde: In der Münchener Alianz Arena wurde der ehemalige Tabellenführer Borussia Dortmund vom FC Bayern München vorgeführt. Mit dem 5:0 Heimsieg waren die Dortmunder sogar noch gut bedient und ließen danach ihren Frust freien Lauf. Mittendrin: Ausnahmespieler Marco Reus. In einem Interview nach dem Spiel war Reus nicht nur mit der Leistung der Mannschaft unzufrieden, sondern kritisierte seinen Trainer Lucien Favre auch überraschend scharf.

 

Marco Reus: So hart krisitiert er Lucien Favre

Der Grund: Reus wurde zur Überraschung aller im Sturmzentrum aufgeboten. Eine Rolle, die ihm leider nicht wirklich liegt, wie sich in München ein weiteres Mal bewiesen hat. Dementsprechend sauer war Reus: "Erklärt hat es mir der Trainer nicht. Jeder weiß, dass ich auf dieser Position nicht spielen will, aber ich spiele da, wo mich der Trainer aufstellt." Puh, das war eine eindeutige Spitze gegen die Taktik von Lucien Favre. Der Frust ist auch nachvollziehbar: Zwar beträgt der Rückstand auf die Bayern nur einen Zähler, doch zwischen den beiden Spitzenteams der Bundesliga war ein Klassenunterschied sichtbar.

Das konnte auch Reus nicht verneinen: "Wir reden immer davon, dass wir konkurrenzfähig zu den Bayern sein wollen. Aber das Spiel hat gezeigt, dass wir noch sehr, sehr weit weg davon sind." Tatsächlich erwies sich auch Favres Experiment Lukas Piszczek nach wochenlanger Verletzungspause als Rechtsverteidiger aufzustellen als Fehler. Gegen das Duo Coman/Alaba wirkte der polnische Nationalspieler nicht auf der Höhe.

Fatal ebenfalls die Abwehrarbeit der Dortmunder bei hohen Bällen: Beinahe jeder Standard wirkte brandgefährlich. Mats Hummels hätte aus seinen Chancen sogar mehrere Tore machen können. Ob sich Dortmunder nach dieser Blamage tatsächlich erholen, werden wir bereits kommende Woche sehen können, wenn Borussia Dortmund im Topspiel gegen den FSV Mainz 05 antritt.

 


Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt