Stars

Märchenhaft! Zahlreiche Ex-GZSZ-Stars unterstützen das Charity-Projekt "Fairy Tale Heroes"!

Designerin Julia Starps beste Freundin hat das Schlimmste erlebt, was einer werdenden Mutter passieren kann: Sie hat ihr Baby verloren. "Das wird sie und ihren Mann für den Rest ihres Lebens zeichnen", erklärt sie. Mit aller Kraft setzt sich Julia nun für den Verein "Verwaiste Eltern und Geschwister Hamburg e.V." ein - mit tatkräftiger Unterstützung vieler Ex-GZSZ-Stars!

Fairy Tale Heroes
Tolle Aufmachung für den guten Zweck, Maike von Bremen (rot), Uta Kargel (weiß) und Chris Gebert für "Fairy Tale Heroes" /Jorinde Gersina

Der Schmerz und die Trauer nach dem Verlust des Kindes seien "unendlich und nicht in Worte zu fassen" gewesen, erzählt Julia Starp auf ihrer Homepage. Sie bewundere die ehrenamtlichen Mitarbeiter von "Verwaiste Eltern und Geschwister Hamburg e.V.", die sich "jeden Tag mit dieser Schwere und Ungerechtigkeit befassen". Nun möchte die Modedesignerin den Verein mit dem Erlös ihres Buch-Projekts "Fairy Tale Heroes" unterstützen.

Dazu hat sie auch zahlreiche Promis gewinnen können, die als berühmte Märchencharaktere vor der Kamera posieren. Die Veränderung, die die Stars durch Starps Fashion-Kreationen erfahren, ist wunderbar. Ein paar von ihnen hätten wir ohne zweites Hinschauen nicht erkannt. Wie zum Beispiel die Schauspielerinnen Maike von Bremen und Uta Kargel, die gemeinsam mit Ex-"Anna und die Liebe"-Star Chris Gebert als "Schneeweißchen und Rosenrot" shooteten.

Fairy Tale Heroes
"Schneeweißchen und Rosenrot" mit den Soap-Stars Maike von Bremen, Chris Gebert und Uta Kargel (v.l.n.r.) /Jorinde Gersina

Maike von Bremen betont gegenüber unserer Redakteurin Laura Schäfer, wie wichtig sie Julia Starps Projekt findet. Die Arbeit des Vereins verdiene den höchsten Respekt und daher sei sie sofort bei der Erstellung des Märchenbuchs dabei gewesen. Besonders schön sei es für sie gewesen, dass sie mit Chris Gebert und Uta Kargel vor der Kamera habe stehen dürfen. Sie ist ihre beste Freundin und er ebenfalls ein Freund. "Es war wirklich ganz zauberhaft, ein schöner Samstag unter Freunden", schwärmt sie.

Auch Maikes früherer Co-Star Wolfgang Bahro verwandelte sich für "Fairy Tale Heroes" und wurde zum Biest aus dem Märchen "Die Schöne und das Biest". Es sei das "Furchtbarste", wenn ein Kind vor seinen Eltern von dieser Welt ginge, lässt der GZSZ-Star verlauten. Er wolle "diesen Müttern und Vätern ein wenig Hoffnung machen und ihnen Trost spenden". 

Fairy Tale Heroes
Bei GZSZ ein Fiesling und auch bei "Fairy Tale Heroes" ein "Biest": Wolfgang Bahro

Auch Nina Bott ist Mutter und mag sich nicht vorstellen, was die Eltern durchmachen, die ihr Kind verlieren. Aus diesem Grund posiert die 37-Jährige mit einem langen Fake-Zopf als Rapunzel.

Fairy Tale Heroes
Zum Kreischen toll: Nina Bott als Rapunzel

Das Buch mit den aktuellen und früheren GZSZ-Stars sowie vielen anderen Promis (u.a. Natascha Ochsenknecht, Sarah Tkotsch und Charles Rettinghaus) könnt ihr hier vorbestellen.



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt
Weihnachtsaktion!
14 Monate Lesevergnügen verschenken - nur 12 Monate zahlen! Das Abo endet automatisch - keine Kündigung notwendig!