Fernsehen

Mann-O-Mann: Nudist zieht nach Newtopia!

Endlich wissen wir, warum die neue Sat.1 Reality-Show „Newtopia“ als das härteste TV-Experiment ever angekündigt wird. Nicht nur, dass es hart genug wäre, einer unter 15 Fremden zu sein, die ein Jahr lang gemeinsam in einer leeren Scheune auf einem unkultivierten Stück Land leben. Wenige Tage vor Sendebeginn am Montag, 19 Uhr, auf Sat.1 wird es noch härter: Unter den „Newtopia“-Pionieren befindet sich mit dem 44-Jährigen Candy aus Berlin ein beinharter Nudist!

Nudist in Newtopia Candy
Ein Nudist zieht nach Newtopia (iStock) iStock

Fernsehdeutschland wartet auf die Nudel. Nicht, dass irgendjemand die Idee hinter dem Format, wie in Sir Thomas Mores Buch „Utopia“ auf einer abgelegenen Insel in der idealen Gesellschaft zu leben, wirklich ernst nehmen würde. Denn wir in der weniger idealen Gesellschaft hoffen einfach auf ein Format, dass uns für die schwache Dschungelcamp-Staffel 2015 entschädigt.

Wird die Scheunen-WG zur Kommune?

Sat.1 selbst befeuert diesen Vorstellung an. „Macht er Newtopia zur Kommune 1?“, heißt es auf der Sendungshomepage. Candy, für den „Newtopia“ den ersten festen Wohnsitz seit Jahren bedeutet, hat nämlich eine ganz besondere Vorstellung der perfekten Welt: Harmonie, Liebe und Sex. Im zugehörigen Vorstellungsvideo berichtet der Langzeitstudent, dass er den Vormittag über am liebsten überhaupt keine Klamotten trage: „Ich stehe frühmorgens auf, bin den ganzen Vormittag nackt, und denke dann gegen Mittag darüber nach, was ich den Tag über mache.“


 

Tantra zum Ausgleich

Ein Nudist in „Newtopia“? Ob das den anderen Pionieren zu hart ist? Eigentlich egal, denn Candy kann nicht nur Nackidei, sondern beherrscht darüber hinaus die Kunst der tantrischen Massage. Vielleicht sorgt das ja für Entspannung und Ausgleich zum harten Hofleben.



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt