Fernsehen

Mandy Capristo: Fremdgeh-Gerüchte sorgen für Heulkrampf

Mandy Capristo
Mandy Capristo (Getty Images) Getty Images

Das Lachen dürfte Mandy Capristo seit gestern vergangen sein. Denn seitdem geistern Fremdgeh-Gerüchte um ihren Freund Mesut Özil durch das Internet und die Klatschspalten. Nun soll die frischgebackene "DSDS"-Jurorin deswegen sogar am Set in Tränen ausgebrochen sein.

Es ist eine hässliche Geschichte: Ex-Bayern-Spieler Christian Lell beschuldigte gestern (15.10.) Mesut Özil des Betrugs. Angeblich soll der Nationalkicker im April dieses Jahres mit Lells damaliger Freundin heiße Flirt-Nachrichten geschrieben haben. Dazu veröffentlichte Lell angebliche Chat-Verläufe zwischen Özil und der Frau. Sollten diese echt sein, baggerte Özil die Dame ziemlich direkt an. An und für sich ja nicht schlimm - wäre Özil zu besagtem Zeitpunkt nicht schon längst mit Sängerin Mandy Capristo liiert gewesen.

Sie scheint nun die Leidtragende der ganzen Gerüchte zu sein. "Bild" berichtet, dass die hübsche Mandy am "Deutschland sucht den Superstar"-Set weinend zusammengebrochen sei. Die vermeintlichen Enthüllungen scheinen der 24-Jährigen mächtig zuzusetzen. Noch gestern löschte sie einige gemeinsame Bilder mit Mesut Özil von ihrer Facebook- und Instagram-Seite. Öffentlich äußern wollen sich allerdings weder die Ex-"Monrose"-Sängerin noch ihr Partner.


Tags:
TV Movie empfiehlt