Serien

„Magda macht das schon“: Weniger Folgen in Staffel 3 | Zu geringe Einschaltquoten?

Der Dreh zu Staffel 3 von „Magda macht das schon“ hat begonnen. Doch wieso wird die Anzahl der Folgen reduziert? Hat „Magda“ an Beliebtheit verloren?

Verena Altenberger (Mitte) als "Magda".
„Magda macht das schon“: Weniger Folgen in Staffel 3 | Zu geringe Einschaltquoten? Foto: MG RTL D / Reiner Bajo

Auf RTL sorgt die Polin Magda Wozniak (Verena Altenberger) in der Comedy-Serie „Magda macht das schon“ nun bereits seit Januar 2017 für beste Unterhaltung.

Selbst die mürrische Großmutter Waltraud, für deren Pflege Magda zuständig ist, kann sich dem Charme der gebürtigen Polin nicht entziehen. Kaum verwunderlich also, dass Magda mittlerweile fester Bestandteil der Familie Holtkamp geworden ist und auch aus dem RTL-Programm nicht mehr wegzudenken ist.

 

RTL reduziert Folgenzahl für Staffel 3

Dennoch wird Staffel 3 aus weniger Folgen bestehen, als die Vorgängerstaffel. 12 neue Episoden werden derzeit in Berlin gedreht.

In Staffel 2 waren es noch 14 Folgen. Ist das ein Grund zur Sorgen?

Nicht wirklich, denn ursprünglich waren für Staffel 3 sogar nur 10 Folgen vorgesehen. Eigentlich hat der Sender die Folgenzahl also sogar noch einmal aufgestockt.

Denn „Magda“ kommt nach wie vor gut an. Die 2. Staffel sahen durchschnittlich satte 2,55 Millionen Zuschauer, der Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen lag immerhin bei rund 14,7 Prozent.

Magda macht das schon - Hoher Besuch
Magda und Waltraud. Foto: MG RTL D / Reiner Bajo

Damit konnte Staffel 2 nicht ganz an die Erfolge der 1. Staffel anknüpfen – die ersten 10 Folgen wurden im Schnitt von 3,2 Millionen Zuschauer verfolgt – die Einschaltquoten können sich aber durchaus sehen lassen.

Wir freuen uns auf „Magda macht das schon“, Staffel 3 und sind uns sicher, auch die 12 neusten Folgen werden bei den Zuschauern gut ankommen.

 


Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt