Gaming

Madden NFL 19 im Test: Was bietet der Football-Champion?!

Pünktlich zum Start der NFL-Preseason veröffentlicht Publisher EA die alljährliche Auffrischung seiner konkurrenzlosen Madden-Reihe: Ob es "Madden NFL 19" mit seinen Neuerungen zum Touchdown schafft oder nur auf hohem Niveau in der Endzone verharrt, verraten wir in unserem kompakten Test!

Madden NFL 19 Gameplay Posing
Madden NFL 19 im Test: Für wen lohnt sich EAs Football-Simulation in diesem Jahr? EA

Eine gut geölte Maschine tauscht man nur ungern aus. So viel über die marginalen Verschlimmbesserungen der weltbekannten EA-Sports-Marken FIFA, NHL und Madden Jahr um Jahr sinniert wird, so klar ist jedoch auch, dass sich EA seit Jahren ziemlich konkurrenzlos im Sportspiel-Bereich bewegt. Bei den Fußball-Simulationen war Konamis Pro Evolution Soccer-Reihe (kurz: PES) vor allem Gameplay-technisch einige Jahr lang ein ernstzunehmender Konkurrent für FIFA: Doch ähnlich wie in der Bundesliga ist der Abstand zwischen Spitzenreiter und Verfolger mittlerweile so immens, dass sich in den kommenden Jahren kaum etwas daran ändern wird.

Madden NFL 19 Gameplay Tackles
Das Laufspiel wurde in "Madden NFL 19" deutlich verbessert!          EA

Bis auf Take-Twos NBA2K-Reihe, die den EA-Konkurrenten NBA Live zwar locker abhängt, doch in der 2018er-Ausgabe einen ziemlich Backlash bezüglich der integrierten Mikrotransaktionen erfahren hat, bewegen sich EAs Sport-Bestseller qualitativ eben auf hohem Niveau und bauen an der Spitze langsam aber sicher ihre Vormachtstellung aus.

 

Madden NFL 19: Endlich mehr Bewegung?

Den Beginn des EA Sport-Roundups macht wie gewohnt Madden NFL, das in der 19er-Variante sein mittlerweile 30-jähriges Jubiläum feiert. Freuen dürfen sich darüber vor allem endlich auch mal wieder PC-Spieler. Unglaublich, aber wahr: Die Football-Reihe ist in den vergangenen zehn Jahren nur auf den heimischen Konsolen erschienen. Doch nicht nur für PC-Gamer bewegt sich endlich mal was, auch alle anderen werden in Madden NFL 19 mit einer ziemlich augenscheinlichen Änderung konfrontiert: dem "Real Player Motion" Upgrade.

Abgekupfert hat man das auf Motion Capture basierende Feature in den eigenen Reihen: Denn "Real Player Motion" ist seit vergangenem Jahr bereits fester Bestandteil der FIFA-Reihe. Tatsächlich ist die Änderung nicht nur kosmetischer Natur, um die Animationen noch einmal deutlich flüssiger und authentischer wirken zu lassen, sondern wirkt sich vor allem auf das Gameplay in der Offensive aus: Beim Laufspiel lassen wir per "One-Cut" Verteidiger mit blitzschnellen Richtungswechseln ins Leere laufen und nutzen Lücken in der Abwehr nun deutlich trickreicher aus. Die Dynamik des Laufspiels wird mit "Real Player Motion" und den weiteren Zusatzfeatures definitiv bereichert.

Generell wirkt die Präsentation bei Madden NFL 19 deutlich ausgereifter als in den vergangenen Jahren: Die Animationen der authentisch abgebildeten Footballer begeistern, die Atmosphäre der spannend-inszenierten NFL-Partien sind wieder auf einem erfreulich hohen Niveau. Bis auf einige nervige grafische Fehler und kleinere Bugs, die vor allem die etwas wechselhafte KI der Mitspieler und Gegner betreffen, hat EA bei Madden NFL 19 insgesamt ziemlich saubere Arbeit geleistet.

 

Madden NFL 19: Überschaubare neue Spielemodi

Wie bereits eingangs erwähnt, macht EA in Madden NFL 19 nicht mehr, als sie tun müssen, um problemlos den Football-Thron ein weiteres Mal zu besetzen. Die obligatorischen Online-Modi positionieren sich vor allem um das Ultimate Team, das in diesem Jahr immerhin Einzelspielern mit den Solo-Battles entgegenkommt. Wie auch beim FUT-Modus in FIFA ist Geduld hier jedoch eine Tugend: Für das perfekte Ultimate Team brauch es entweder unzählige Stunden harter Controller-Arbeit oder das nötige Kleingeld im Geldbeutel, um sich den richtigen Kader aus den Spieler-Packs zusammenzufriemeln, was wieder einmal einen etwas schalen Beigeschmack hinterlässt.

Madden NFL 19 Gameplay Duell
Rasante Duelle in Madden NFL 19          EA

Neueinsteigern sei nicht nur das Training ans Herz gelegt, sondern natürlich auch der Story-Modus "Longshot", auch wenn der etwas unrunder daherkommt, als sein geistiges Pendant in der FIFA-Reihe!

 

Madden NFL 19: Fazit

Im Detail mögen sich die Änderungen an Madden NFL 19 wieder äußerst marginal anhören: Doch tatsächlich sorgt "Real Player Motion" für ein deutlich besseres und authentischeres Spielerlebnis als bei den Vorgängern. Ansonsten konzentrieren sich die Verantwortlichen wieder auf konsequentes Feintuning der Spiele-Reihe, die das erste Mal seit zehn Jahren auch wieder PC-Spieler in ihrer Mitte begrüßt. Eine nette und längst überfällige Geste zum 30-jährigen Bestehen.

Während Core-Spieler einmal mehr die harte Entscheidung treffen müssen, ob sich das Upgrade lohnt (und dann doch zugreifen, weil die Online-Modi eben doch ziemlich viel Spaß machen und das jährliche Upgraden quasi erzwingen) dürfen sich Neueinsteiger über eine rundum gelungene Madden NFL 19-Ausgabe freuen, die jedoch niemanden vom Hocker hauen wird. Nicht mehr. Und nicht weniger. Ein Vorschau-Video zum großen EA-Bruder FIFA 19 seht ihr hier:

 

 



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt
Weihnachtsaktion!
14 Monate Lesevergnügen verschenken - nur 12 Monate zahlen! Das Abo endet automatisch - keine Kündigung notwendig!