Serien

„Love Island“: Kandidatin Emilia will sich treu bleiben

Nächste Woche sehen wir die Kandidaten von „Love Island“ endlich im Fernsehen. Die Kandidatin Emilia ist dabei nicht nur hübsch, sondern hat sich auch einiges vorgenommen.

"Love Island"-Kandidatin Emilia
Die Blondine aus Kissing sucht bei "Love Island" die Liebe und will sich bei der Show treu bleiben. Foto: RTLzwei
Inhalt
  1. „Love Island“-Kandidatin mag es harmonisch
  2. Emilia würde auch freiwillig gehen
  3. Quarantäne mit Pool, Sonne und Netflix

Die 21-Jährige will bei „Love Island“ endlich die Liebe finden. Privat hatte Emilia damit bisher noch keinen richtigen Erfolg. Aber vielleicht kann das einer der Jungs in der Villa bald ändern. Denn eins ist sicher – allein das Aussehen und Lächeln der Studentin wird bestimmt einigen Männern den Kopf verdrehen.

Eine Vorstellung, wie ihr Traummann sein sollte, hat die Blondine auch schon: Sportlich, dunkle Haare und gegen Tattoos hat die Studentin auch nichts. Wenn der Mann ihr dann auch noch die Tür aufhält, hat er sie schnell um den Finger gewickelt. „Letztendlich verliebt man sich in den Charakter und das Optische ist dann noch so ein cooler Nebeneffekt“, so Emilia im Interview mit TVMovie Online.

Mit einem netten Lächeln hätte Tim aus der letzten Staffel die Studentin verzaubert, denn dieser hat ihr von allen am besten gefallen, gibt sie zu. Ob es in dieser Staffel jemand schaffen wird, ihr Herz zu erobern? Mit Hochstapelei und Selbstverliebtheit kommen die Männer allerdings nicht weit bei ihr.

 

„Love Island“-Kandidatin mag es harmonisch

Die Sendung lebt vor allem von Unterhaltung und Drama. In den vergangenen Staffeln herrschte daher auch schon oft dicke Luft in der Villa. Emilia will sich aus Drama allerdings raushalten und ist sehr harmoniebedürftig. Doch in Sachen Männer können die Mädels auch mal ordentlich die Krallen ausfahren. Eifersucht ist da keine Seltenheit, wenn der Crush mit einer anderen Kandidatin auf Tuchfühlung geht.

Bis jetzt setzt die Blondine da aber auf Frauenpower. Zwischen ein Couple zu grätschen gehört sich für sie nicht. „Ob es jetzt Show oder im echten Leben ist. Ich finde, das macht man einfach nicht und da müssen wir Frauen auch zusammenhalten.“

 

Emilia würde auch freiwillig gehen

Beim Chillen am Pool oder heißen Partnerspielen lernen sich die Kandidaten näher kennen und wenn es dann zwischen Emilia und einem der Kandidaten funkt, kann sie sich auch vorstellen, ihr Herz an ihn zu verlieren. Doch wenn er es ihr bricht, dann wird sie ihm nicht hinterherlaufen. Und ist sonst einfach kein anderer ganz passabler (wie Melina immer so schön sagte) Islander mehr dabei, schließt sie es auch nicht aus, die Sendung freiwillig zu verlassen.

Überzeugen will sie die männliche Brigade mit ihren Attributen. Denn „mein Lächeln hat bestimmt den ein oder anderen schon aus der Bahn geworfen.“ Die Blondine aus Kissing würde sich auf einer Skala von eins bis zehn bei einer sechs oder sieben einordnen. Wenn sie etwas ändern würde, wäre es ihr Gewicht. „Ich würde gerne weniger wiegen“, gibt sie zu. Bitte was? Da würden ihr wohl einige Männer widersprechen.

 

Quarantäne mit Pool, Sonne und Netflix

In ein paar Tagen geht es für die Kandidaten dann endlich in die Villa auf Teneriffa. Emilias Aufregung hält sich bisher aber noch in Grenzen. Sie genießt die Zeit, die sie vor der Sendung in Quarantäne verbringen muss. Schlafen und essen gehören momentan zu ihren Hauptbeschäftigungen. Auf der Terrasse Netflix schauen oder im Pool die Sonne genießen hört sich auch nicht schlecht an, oder? Also Emilia, genieß noch mal die Ruhe, bevor es in den Kampf der Herzen geht und dann Liebeleien und vielleicht auch Zickenkrieg auf der Tagesordnung stehen. Währenddessen können wir es uns vor den Fernsehern gemütlich machen und das diesjährige Spektakel aus weiter Ferne genau beobachten.

"Love Island" startet am 8. März um 20.15 Uhr bei RTLzwei und ist danach bei TVNOW abrufbar.

Interview und Text: Jasmin Teut

 
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt