Fernsehen

"Lifelines" auf RTL: Jan Hartmann zu Zoff hinter den Kulissen

Heute Abend startet RTL endlich mit der neuen Arzt-Serie Lifelines. Die Hauptrollen haben die beiden Schauspieler Jan Hartmann (Sturm der Liebe) und Susan Hoecke (Vaterfreuden) übernommen. Im Interview haben wir mit Jan über die Arbeit am Set geplaudert.

Lifelines Jan Hartmann und Susan Hoecke
Jan Hartmann und Susan Hoecke spielen in Lifelines die Hauptrollen. Dabei gibt es vor und hinter der Kamera auch mal Zoff MG RTL D / Frank Dicks

In Lifelines spielt Susan Hoecke die Oberärztin Laura Seifert. Sie ist die Chefin von Chriurg Alex Rode, der von Jan Hartmann gespielt wird. Gleich in der ersten Folge von Lifelines erfahren wir, dass Alex und Laura früher vor dem Traualtar standen, die Hochzeit aber geplatzt ist. Das sorgt in der Sendung für Zündstoff und im Hubertus Krankenhaus geraten die beiden immer wieder aneinander.

 

Lifelines: Es gab auch Zoff hinter den Kulissen

Und auch hinter den Kameras gab es ab und zu mal Zoff zwischen den beiden Schauspielern: „Das Pensum ist auch ziemlich hoch. Dann dreht man eine emotionale Szene und dann muss man auch mal Druck ablassen“, erzählt Jan uns im Interview. Zum Glück vertragen die beiden sich auch schnell wieder.

„Wir sind immer zu 100 Prozent ehrlich miteinander gewesen. Das führt auch dazu, dass man sich beim Drehen und als Kollegen weiterentwickelt“, beschreibt Jan die Zusammenarbeit mit seiner Kollegin.

Eine richtige Freundschaft abseits der Kameras wird daraus vermutlich trotzdem nicht, erzählt Jan: „Susan und ich haben da einen super Modus, obwohl wir privat überhaupt nicht unser Typ wären. Aber beim Arbeiten hat das auch einfach eine gute Kumpel-Komponente.“

Den Spaß beim Dreh merkt man der Sendung wirklich an, aber vergewissert euch selbt! Hier könnt ihr schon vor Sendestart die erste Szene von Lifelines sehen:

 


Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt
Weihnachtsaktion!
14 Monate Lesevergnügen verschenken - nur 12 Monate zahlen! Das Abo endet automatisch - keine Kündigung notwendig!