Serien

Letzte "In aller Freundschaft"-Folge mit Ursula Karusseit: So reagieren die Fans!

Noch immer ist die Trauer um das "In aller Freundschaft"-Urgestein Ursula Karusseit groß: Die Darstellerin starb am 1. Februar an einem Herzleiden. Nun lief die letzte Folge mit ihr im Fernsehen. 

Letzte "In aller Freundschaft"-Folge mit Ursula Karusseit: So reagieren die Fans!
Am 19. März wurde die letzte Folge von "In aller Freundschaft" mit Ursula Karusseit gezeigt. MDR/Rudolf K. Wernicke

Seit der ersten Folge von "In aller Freundschaft" war Ursula Karusseit ein festes Mitglied des Sachsenklink-Casts. Als ehemalige Cafeteria-Chefin Charlotte war sie die gute Seele des Krankenhauses.

Am 1. Februar starb die Schauspielerin überraschend an einem Herzleiden. Ein Schock für ihre Wegbegleiter und Fans, die die Mimin für immer in ihren Herzen tragen werden. "Sie hielt mit nichts hinterm Berg, war das Herz unseres Teams. Eine warmherzige Kollegin, der ihr Schalk immer in den Augen blitzte. Ich bin sehr stolz, dass ich mit ihr drehen durfte", erinnert sich ihr Co-Star Andrea Kathrin Loewig im Gespräch mit "Bild". 

 

Letzte "In aller Freundschaft"-Folge mit Ursula Karusseit: So reagieren die Fans!

Mit "Perfekte Paare" wurde am Dienstagabend, den 19. März, nun die letzte Folge mit Ursula Karusseit ausgestrahlt. "[Es ist] die letzte Folge, in der unsere Kollegin Ursula Karusseit als Charlotte Gauss mitwirken konnte. Wir freuen uns auf die Ausstrahlung und sind zugleich immer noch sehr traurig", hieß es im Vorfeld auf dem offiziellen Instagramkanal zur Serie.

Dazu veröffentlichten die "In aller Freundschaft"-Macher ein Foto, auf dem sie schmunzelnd mit ihrem Mann Otto und dessen Sohn Martin in der Cafeteria der Sachsenklinik sitzt und über altersgerechtes Wohnen diskutiert. Charlotte und Otto hatten dem Mediziner zuvor mitgeteilt, wieder nach Leipzig ziehen zu wollen. Doch das werden wir nun nicht mehr erleben. 

Wie sehr der Tod von Ursula Karusseit auch die Zuschauer mitnimmt, wird mit einem Blick auf die Kommentarspalte deutlich. Dort nahmen viele User mit bewegenden Worten Abschied von der Darstellerin. "Traurig die letzte Folge mit Uschi. Sie wird mir fehlen" und "Ich bin auch sehr traurig, sie war so eine wunderbare und einmalige Schauspielerin. Ich kenne alle Filme und Serien von ihr. Sie hinterlässt eine große Lücke. Ich werde diese großartige Frau nie vergessen, sie wird immer in meinem Herzen sein", heißt es in unzähligen Nachrichten.

Ein anderer meint sogar, bereits gemerkt zu haben, dass die Schauspielerin während des Drehs sehr schwach gewesen sei: "Ich habe mich gefreut Ursula nochmals zu sehen, finde aber, dass Sie trotz der kleine Szene die sie heut gespielt hat, sehr erschöpft und reduziert gewirkt hat."

Die vergangene "In aller Freundschaft"-Folge soll dennoch nicht der letzte TV-Auftritt von Ursula Karusseit bleiben. Wie die ARD auf ihrer Webseite schreibt, plane man derzeit eine separate Abschiedsfolge für die Schauspielerin. Wann diese ausgestrahlt wird und wie der Tod der Mimin thematisch in der Serie aufgegriffen wird, ist noch nicht bekannt. Übrigens gibt es auch schöne Nachrichten aus der Sachsenklinik:

 

 



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt