Stars

Let's Dance-Star Joachim Llambi äußert sich zum Corona-Problem

Viele kennen Joachim Llambi als Juror bei „Let's Dance“. Doch in Zeiten der Corona-Krise zeigt er, dass er noch mehr drauf hat.

Joachim Llambi
Joachim Llambi glaubt, ein Ende der Coronakrise zu sehen Foto: Getty Images

Mit Tanzen hat Joachim Llambi seine Leidenschaft zum Beruf gemacht. Seit 2006 sitzt der ehemalige Turniertänzer in der Jury von „Let's Dance“. Dazu kommen viele weitere Shows, die er als Juror oder Moderator begleitet hat.

 

"Let's Dance" Hinter den Kulissen: Profitänzer völlig am Ende!

Was viele jedoch nicht wissen: Llambi ist gelernter Bankkaufmann. Noch bis 2012 war er sogar als Makler an der Frankfurter Börse tätig. Wenn es um Finanzen geht, kennt der Duisbuger sich also aus.

Deswegen setzt die Bild aktuell auf seine Expertise. In einer Live-Sendung klagte ein Berliner Friseur sein Leid auf Grund des Coronavirus. Seine Betrieb sei zu groß für Soforthilfe, also müsse man auf Darlehen zurückgreifen.

Llambis gibt zu, dass die Hausbanken nach der letzten Krise sehr vorsichtig geworden sind. „Nichtsdestotrotz bietet der Bund über die KfW, die Kreditanstalt für Wiederaufbau, natürlich die Möglichkeiten von Hilfsprogrammen. Man muss aber auch sagen, diese sind einkommensteuerpflichtig.“

Und auch auf die Antwort auf die Frage, wie lange solche kleinen Betriebe noch um ihre Existenz zittern müssen, hat er eine Antwort: „Ich kann mir vorstellen, wenn die Lage sich lockert, ab dem 20. April, wenn auch die Schulferien wieder offiziell vorbei sind, solche Berufsstände wie eben Friseure zeitnah wieder öffnen dürfen.“ Er fügt aber auch hinzu, dass es sich bei dieser Einschätzung um „reine Spekulation“ handelt.

 


Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt