close
Schön, dass du auf unserer Seite bist! Wir wollen dir auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass du uns dabei unterstützt. Dafür musst du nur für www.tvmovie.de deinen Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:

Fernsehen

Let's Dance: Schämt sich Erik Klann für Ilka Bessin?

Immer wieder kassiert "Let's Dance"-Kandidatin Ilka Bessin böse Kommentare. Auch die Frage, ob sich ihr Tanzpartner Erich Klann für sie schäme, sei schon gestellt worden.

Let's Dance: Schämt sich Erik Klann für Ilka Bessin?
Ilka Bessin ist sich für keine Peinlichkeit zu schade - solange sie von ihr gewollt ist. Wie findet das ihr "Let's Dance"-Partner Erich Klann? Foto: TVNOW / Stefan Gregorowius

Ihre Moves sind nicht der Grund, warum Ilka Bessin (vormals bekannt als Kunstfigur Cindy aus Marzahn) es so weit bei "Let's Dance" geschafft hat. Dass sie noch immer im Rennen um den Titel ist, hat sie vor allem den Zuschauern zu verdanken, die durch zahlreiche Anrufe für das Weiterkommen der 48-Jährigen voten. Mit Erfolg! Damit hätte sie selbst auf keinen Fall gerechnet, wie sie nun gegenüber "Bild" verriet: "Es gibt bei Shows immer eine Vorband und einen Haupt-Act. Und bei ,Let‘s Dance‘ gehöre ich eben zur Vorband."

 

Let's Dance: Schämt sich Erik Klann für Ilka Bessin?

Vier bis fünf Stunden trainiere sie jeden Tag - so viel wie jeder andere auch. Ihr gehe es nicht darum, dadurch schlank zu werden, auch wenn sie mittlerweile das Gefühl habe, dass ihr "Körperumfang etwas geschrumpft ist. Und ich habe mehr Kondition! Ich bin nicht mehr so schnell außer Atem, das ist auch ganz praktisch." Dass es immer wieder Kommentare gibt, die Ilka Bessin auf ihr Äußeres reduzierten, sei "schon hart." Manche fragten ihren Tanzpartner sogar, ob er sich für sie schäme. " Ich hab ihn auch gefragt, ob das wirklich so sei, aber er meinte nur: ,Spinnst du?‘“

Der Profi selbst unterstrich dies noch einmal gegenüber der Zeitung, betonte, er und Ilka seien inzwischen zu einem Team zusammengewachsen. "Die Herausforderung mit Ilka ist natürlich, dass wir immer die richtigen Schritte finden, die zu ihr passen. Wir haben andere Voraussetzungen, aber wir geben uns genauso viel Mühe. Klar, dass wir keine Hebefiguren oder 25 Drehungen machen können. Aber wir ersetzen solche Elemente zum Beispiel durch eine Geschichte, durch Emotionen, die wir nachtanzen. Und die Zuschauer scheinen sich mit Ilka und dem, was sie tanzen kann, gut identifizieren zu können." Vielleicht punkteten sie durch den Spaßfaktor bei dem Publikum, vermutet Erich Klann. "Die Leute da draußen finden Ilka mutig, sie stellt sich vor dieses große Publikum – so, wie sie ist, und sie kämpft."

 

Nach "Let's Dance": Ilka Bessin engagiert sich gegen Mobbing

Um Menschen mit ihren hässlichen Bemerkungen direkt den Wind aus den Segeln zu nehmen, hat die Stand-up-Komikerin eine Strategie: "Ich gehe gleich als Discokugel – bevor sie mich in ein silbernes Paillettenkleid stecken und alle sagen: Die sieht ja aus wie eine Discokugel! [...] Ich bin da, um zu unterhalten, aber nicht, um beschimpft zu werden." Nach dem Show-Aus wolle sie sich daher mehr gegen Mobbing stark machen. " Ich habe es ja in der letzten Zeit extrem an mir selbst gemerkt, wie sehr einen fiese Kommentare verletzen können."

 
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt