Fernsehen

Let’s Dance: Große Sorge Laura Müllers Partner Christian Polanc | Tränendrama backstage

Laura Mülller brach backstage bei „Let’s Dance“ in Tränen aus. Das ist der Grund.

Let's Dance: Christian Polanc und Laura Müller
Laura Müller und Christian Polanc ernteten 14 Punkte. Foto: Getty Images

Dass die zweite „Let’s Dance“-Show die Zuschauerzahl im Vergleich zur Auftaktsendung um weitere 40.000 Zuschauer auf 4,61 Millionen hochschrauben konnte, ist vor allem Laura Müller zu verdanken.

Weniger Stunden zuvor hatte der Playboy neue Nacktbilder ihres Shootings veröffentlicht, die Anwesenheit ihres Freundes Michael Wendler (47) und dessen TV-Duell-Kontrahenten Oliver Pocher (42) im Studio wird das Übrige getan haben. Auf jeden Fall richteten sich alle Augen auf Müller, die RTL strategisch erst am Ende der Sendung tanzen ließ.

 

Let’s Dance: Laura Müller erntet Kritik

Dank eines Outfits, das definitiv als sprichwörtlicher „Hauch von Nichts“ durchgehen könnte, enttäuschte Müller die Erwartungen des Publikums nicht. Enttäuscht zeigte sich dagegen die Jury. Motsi Mabuse kommentierte ihre 14 Punkte folgendermaßen: „Das ist nicht tanzen. Tanzen ist erleben!“. Joachim Llambi zeigte sich ebenfalls unzufrieden: „Das war nett anzuschauen. Aber es hat mich nicht mitgenommen. Das war nicht richtig Cha Cha Cha!“

Beim Interview mit Moderatorin Victoria Swarovski konnte Müller ihre Tränen kaum verbergen. Hinter der Bühne flossen sie dann: „Natürlich ist es ein bisschen traurig, wenn es nicht so klappt, wie man es sich erhofft", erklärte die Kandidatin backstage gegenüber „Promiflash“. Noch trauriger war sie wegen ihres Profi-Partners Christian Polanc: „Er ist ein super Tänzer und wenn man dann von den Punkten her im unteren Bereich liegt, tut mir das auch für ihn leid“, sorgte sie sich.

 


Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt