Fernsehen

"Let's Dance": Erschütternde Beichte von Simon Zachenhuber!

In der neunten Show von "Let's Dance" verkörperten die Stars einen ganz persönliches, privates Ereignis in einem Tanz. Simon Zachenhuber rührt dabei seine Fans mit einem schicksalhaften Familendrama. 

Simon Zachenhuber
Let's Dance: Simon Zachenhuber schockt Fans mit Familientragödie Foto: Getty Images

"Magic Moment" war das Motto der letzten "Let's Dance"-Show. Dabei stellten die letzten sechs Promis ein ganz persönliches Erlebnis mit Tanz dar. Besonders Profiboxer Simon Zachenhuber berührte die Fans mit seiner besonderen Familiengeschichte, denn er widmete seinen Tanz seiner Mutter.

 

Let's Dance: Familienschickal von Simon Zachenhuber

Zum Song "Mama" von Pizzera & Jaus performte Zachenhuber seinen Freestyle-Tanz für seine Mama. Seine Mutter hatte ihn und seine Schwester so gut wie alleine großziehen müssen. Im RTL-Interview erklärt der Profisportler dann auch warum: "Mein Papa ist als ich vier Wochen alt war bei einem Sportunfall verunglückt."

Seitdem sei sein Vater schwerbehindert. Zachenhubers Vater sitzt daher in einem Rollstuhl. "Die Situation für meine Mama war Wahnsinn. Sie hatte ein dreijähriges Kind, meine Schwester, und ich war vier Wochen alt - und mein Dad lag im Koma", sagt er weiter. Als der rührende Einspieler in der Show lief, rührte Simon seine Mama mit seinen Worten zu Tränen. "Es kam von unten nach oben und ich konnte meine Tränen nicht mehr zurückhalten", so seine Mutter im Interview.

Simon tanzte sich gemeinsam mit seiner Tanzpartnerin Patricija Belousova erfolgreich in die nächste Runde.  

 


Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt