Fernsehen

„Let’s Dance“-Christina Luft: „Mein Mitleid für Jan ist so groß, dass ich frustriert werde“

Emotionale Worte von Christina Luft an ihren „Let’s Dance“-Partner Jan Hofer. Sie macht sich große Sorgen um ihn.

Christina Luft mit Jan Hofer bei Let’s Dance: „Ich würde durchdrehen.“
Christina Luft und Jan Hofer stoßen an ihre Grenzen. Foto: tvnow_frank_w._hempel

Proben unter Corona-Bedingungen sind in der diesjährigen „Let’s Dance“-Staffel schon schwierig genug. Hinzu kam bei Team „Zuckerbande“ Christina Luft und Jan Hofer letztens auch noch eine ausgefallene Heizung und eisige Temperaturen. Und jetzt sind die beiden an eine neue Grenze gestoßen.

Christina liefert den Fans in ihrer Instagram-Story ein Update über ihre Fortschritte. Und wirkt ganz und gar nicht begeistert. Ihr Tanzpartner Ex-Tagesschau Sprecher Jan Hofer kommt körperlich an seine Grenzen. Der 69-Jährige ist diesmal der älteste Teilnehmer.

„Ich bin an den Punk gekommen, dass mein Mitleid so groß ist, dass ich frustriert werde und wir beide nicht mehr weiter wissen“, erklärt die Tänzerin ihren Followern. Für sie gilt normalerweise das Motto: Geht nicht, gibt’s nicht. Aber die Gesundheit geht eindeutig vor. Die beiden müssen jetzt schauen, was möglich ist. Die Enttäuschung und der Frust sind der 32-Jährigen aber deutlich anzusehen.

Let's Dance: Christina Luft verzweifelt an Jan Hofer
Christina ist frustriert, aber auch voller Liebe für ihren Tanzpartner. Instagram/Christina Luft

Sie will aber auch unbedingt, dass Jan am Freitag einen tollen Tanz vorführen kann und hat ein paar liebevolle Worte für ihn parat: „Ich bin an seiner Seite, egal was passiert“, sagt sie an ihren Tanzpartner gerichtet und „auch wenn man nicht tanzen kann ist man trotzdem der beste Mensch auf diesem Planeten.“ Ein weiteres Foto in der Story zeigt sie und Jan dann auch direkt wieder beim Training. Christina nennt ihn scherzend „Gladiator“ und hofft, dass er den Kampf gegen den Tanz gewinnen wird.

 
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt