Fernsehen

„Let’s Dance“-Aus | Erich Klanns eigenes Format startet parallel zur RTL-Show

Profitänzer Erich Klann wird 2021 nicht bei „Let’s Dance“ antreten – und langweilig ist ihm trotzdem nicht.

Ilka Bessind und Erich Klann
2020 tanze Erich Klann mit Ilka Bessin. Foto: TVNOW / Stefan Gregorowius

In der 14. Staffel „Let‘s Dance” dürfen sich die Zuschauer gleich auf vier neue Profitänzer freuen. Allerdings bleiben ein paar bekannte Gesichter der Sendung in diesem Jahr fern.

Zum Leidwesen der Fans hat sich auch Eric Klann (33) dazu entschieden, sich die große Tanzshow in diesem Jahr vom Sofa aus anzuschauen. Doch er hat große Pläne für die Zeit nach der RTL-Show.

 

Let’s Dance: Erich Klann will heiraten

Wie Klann gegenüber RTL erklärte, habe er nun endlich Zeit zu heiraten und ein Haus zu bauen. Außerdem könne er mit seiner Verlobten Oana Nechiti (verlobt seit 2012, im gleichen Jahr wurde das Paar Eltern) endlich wieder an langfristigeren Projekten arbeiten. Er freue sich auf ganz neue „Möglichkeiten, Menschen und Herausforderungen“.

Konkret nennt er Fitness, die gemeinsame Tanzschule in Paderborn, neue TV-Formate und Immobilien. Dennoch, so betont Klann, soll das Privatleben wieder mehr Raum gewinnen:

„Was ich aber definitiv weiß ist, dass diese Veränderung mit meiner Familie stattfinden soll und wird, weil ich mich dafür entscheide! Wie ihr bereits wisst, ist 'Let's Dance' ein zeitaufwändiges Projekt und bedarf meiner vollen Aufmerksamkeit über mehrere Monate. Ich erledige ungern wichtige persönliche und professionelle Aufgaben und Anforderungen nur halbherzig!“

 

Neues Format: „Let’s Dance“-Podcast mit Eric Klann und Oana Nechiti

Parallel zum Start der neuen „Let’s Dance“-Staffel am Freitag, 26. Februar, veröffentlichen Klann und Neciti erstmals ihren Podcast „Tanz oder gar nicht – Let‘s talk“. Nach jeder Sendung wollen die beiden die Show aus der Perspektive der Profiriege kommentieren.

 

Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt