Fernsehen

Let’s Dance: Äußerung zu Hebefiguren bei Ilka Bessin

Profitänzer Erich Klann verteidigt Ilka Bessins Performance bei „Let’s Dance“.

Ilka Bessin und Tanzprofi Erich Klann bei" Let's Dance"
Ilka Bessin und Erich Klann legten einen Wiener Walzer hin. Foto: Getty Images

Bei „Let’s Dance“ kassierte Ilka Bessin (48), ehemals „Cindy aus Marzahn“, auch Kritik. Ihr Profitanzpartner Erich Klann (32) ist sich durchaus darüber bewusst, dass er in dieser Staffel unter anderen Voraussetzungen antritt als beispielsweise Kollege Christian Polanc (42), dem es leichter fallen sollte, seine Tanzpartnerin Laura Müller (19) über das Parkett zu wirbeln.

Auf Instagram äußerte er sich zu den Unterschieden:

„Wir werden nie so tanzen können wie die Anderen, da wir einfach andere Bedingungen haben, als alle anderen Teilnehmer. Aber müssen wir das denn?”, schreibt Klann. Er sei unheimlich stolz darauf, dass er mit Bessin einen richtigen Wiener Walzer getanzt haben, „obwohl viele, schnelle Drehungen und Hebefiguren bei uns einfach nicht drin sind! Aber müssen sie das denn?”

 

Let’s Dance: Ilka Bessin über ihre Chancen

Ilka Bessin schätzt ihre Chancen bei „Let’s Dance“ übrigens folgendermaßen ein: „Dass ich nicht gewinnen werde, weiß ich, weil ich keine perfekte Tänzerin bin”, erklärte die Comedienne gegenüber RTL.

Das sei allerdings auch nicht ihr Ziel. Für Bessin steht der Spaß am Tanzen und an der Sendung im Vordergrund.

 
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt