Fernsehen

"Let’s Dance 2019":Knallharte Abrechnung von Kerstin Ott!

Es war eine Sensation! Zum ersten Mal tanzte bei „Let‘s Dance“ eine Frau mit einer professionellen Tanzpartnerin. Doch nun musste Kerstin Ott gehen.

Kerstin Ott und Regina Luca nach ihrem letzten Tanz bei "Let's Dance"
Kerstin Ott und Regina Luca nach ihrem letzten Tanz bei "Let's Dance" TVNOW / Stefan Gregorowius

Für die RTL-Show „Let’s Dance“ war es eine absolute Premiere! Zum ersten Mal tanzte eine Frau an der Seite einer professionellen Tanzpartnerin. Doch als Kerstin Ott (37) in der vergangenen Woche aus der Show gewählt wurde, jubelte die Sängerin sogar, denn genau das hatte sie sich gewünscht! Auf der Bühne fühlte sie sich wohl schon länger nicht mehr wohl.

Leider schafften Kerstin Ott und Regina Luca (30) es aber weder die Jury noch das Publikum von sich zu überzeugen. Nachdem in der vergangenen Woche Thomas Rath (52) gehen musste, tobte schließlich auch die Twitter-Community. Für Kerstin Ott wurde es zunehmend schwerer, mit dieser Last umzugehen, wie sie im Einspieler vor dem Auftritt zugab: „Wir sind jetzt schon in der fünften Show, und ich bin immer noch nicht lockerer und nicht entspannter. Ganz im Gegenteil – es wird von Woche zu Woche immer schwieriger für mich.“

In der Show hätte sie sich verstellen müssen und konnte nicht sie selbst sein: „Ich fühle mich so fehl am Platz, dass ich mich einfach auch sehr unwohl fühle. Und ich kann nicht jede Woche in die Kamera sagen, bitte ruft für mich an, wenn ich mittlerweile denke: ‚Bitte, ruft nicht mehr an.‘ Das fühlt sich für mich falsch an.“

Von Joachim Llambi (54) hieß es gestern zu ihrer Salsa „Vamos A Bailar“ von „Gypsi King“: „Wenn man vor dieser Sendung einen Vertrag unterschreibt, den du unterschrieben hast, hier tanzen zu wollen, dann muss ich mir der Sache sicher sein, dass ich alles gebe für die Show.“ Unter den Kandidaten brach Kerstin Ott schließlich in Tränen aus und stellte klar: „Ich tanze nicht für die Punkte und auch nicht für die Jury. Ich tanze für meine Fans, für meine Frau, für meine Familie und für dich, Regina.“ – Umso größer war ihre Freude, als sie am Ende des Abends tatsächlich gehen musste.

 


Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt