Fernsehen

Let's Dance 2019: So geht es Benjamin Piwko nach seiner Verletzung

Nach seiner Verletzung bei "Let's Dance" ist Benjamin Piwko optimisisch. Gemeinsam mit Tanzpartnerin Isabel Edvardsson will er es ins Finale schaffen. Doch zu 100 Prozent durchstarten kann der gehörlose Kampfkunstmeister noch nicht ...

Benjamin Piwko und Isbael Edvardsson bei ihrem letzten Tanz bei Let's Dance
Benjamin Piwko und seine Tanzpartnerin Isabel Edvardsson stehen nach dem Drama der letzten Woche vor einer neuen Herausforderung. Foto: picture alliance/Rolf Vennenbernd/dpa

Autsch - das sah schmerzhaft aus! Das dürften sich neben Benjamin Piwko auch viele "Let's Dance"-Zuschauer gedacht haben. Schon als die Jury in der vergangenen Woche ihre Punkte verkündete, hatte Benjamin Piwko (39) den Saal verlassen. Der Grund: Er hatte sich bei einem Sprung über seine Tanzpartnerin Isabel Edvardsson verletzt. RTL verkündete, dass es sich dabei um eine Blockade des Iliosakralgelenks handelt.

 

"Let's Dance": Benjamin Piwko verlässt Saal nach Verletzung

Der 39-Jährige meldete sich jedoch schnell wieder zurück und gab Entwarnung. Doch es könnte sein, dass die Verletzung doch größere Nachwirkungen hat, als zuerst angenommen. "100 Prozent durchstarten kann ich definitiv noch nicht", sagt er im Interview. Jedoch sei er ein Kämpfer und es deswegen gewohnt, mit Herausforderungen umzugehen. Jetzt heißt es, Schritt für Schritt in die alte Form zurückzukommen und sich auf die Performance am Freitag zu konzentrieren. Trainiert wird deshalb jetzt erst einmal mit angezogener Handbremse. "Es tut hin und wieder noch weh", sagt Piwko, "aber alle kümmern sich gut um mich."

 "Let's Dance" läuft wieder am Freitag um 20.15 Uhr.

 

von Melanie Dahrendorf 



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt