Fernsehen

„Let’s Dance“ 2018: Victoria Swarovski äußert sich nach Shitstorm

Die neue „Let’s Dance“-Moderatorin Victoria Swarovski musste nach ihrer ersten Sendung im neuen Job viel Kritik einstecken. Nun reagiert sie auf den Shitstorm im Netz.

Neue "Let's Dance"-Moderatorin Victoria Swarovski äußert sich nach erstem Auftritt
Victoria Swarovski ist neue Moderatorin von "Let's Dance". Nicht jeder findet das gut. Alle Infos zu 'Let's Dance' im Special bei RTL.de: http://www.rtl.de/cms/sendungen/lets-dance.html Foto: MG RTL D / Stefan Gregorowius
 

Victoria Swarovski: Debüt als „Let’s Dance“ Moderatorin

Vergangenen Freitag war es nicht nur für die 14 prominenten Teilnehmer ihr erster Auftritt auf dem „Let’s Dance“-Parkett, auch Victoria Swarovski feierte Prämiere: als Co-Moderatorin der Show - neben Daniel Hartwig. Sie trat damit in die Fußstapfen von Sylvie Meis. Diese moderierte sieben Jahre lang die Show.

 

So war ihr Pannen-Auftritt

Waren die Fußstapfen vielleicht zu groß? Dass die Erbin des milliardenschweren Kristiall-Imperiums „Swarovski“  in der Show vom Freitag extrem aufgeregt war, war nicht zu übersehen. Sie sprach viel zu leise und in teils sehr schlechtem Deutsch. Einmal vergaß die gebürtige Österreicherin sogar die Telefonnummern der Kandidaten, unter der die Zuschauer abstimmen können, aufzusagen. Im Internet hagelte es Kritik.

 

Hass-Kommentare im Netz

Unter diesem Bild auf Victorias Instagramprofil ist beispielsweise zu lesen: „Ich hoffe sehr, dass das noch besser wird. Souverän und kompetent in Sachen Moderation sieht leider anders aus“ oder „Schrecklich moderiert, sorry! Die Ansagen zu leise oder die Namen zu lang hinten raus gezogen... anstrengend, dabei zuzusehen. Hoffe sie holen Sylvie wieder“.

 

Victoria Swarovski spricht Klartext

Jetzt äußerte sich Victoria Swarovski bei Bild zu den Vorwürfen. Sie sagt: „Ich lese mir diese Art von Kommentaren grundsätzlich nicht durch. Am nächsten Freitag geht es in die nächste Runde, und ich werde alles geben!“ Swarovski ist eigentlich Sängerin und hat im Moderieren wenig Erfahrung. 2016 nahm sie selbst als Tänzerin an der Show teil und gewann. Im selben Jahr saß sie neben Dieter Bohlen in der "Supertalent"-Jury. „Letztlich ist ‘Let’s Dance’ eine Liveshow, da ist der Druck, der auf einem lastet, enorm groß, gerade wenn man wie ich bei seinem Debüt super aufgeregt ist“, rechtfertigt sich die 24-Jährige gegenüber Bild weiter.

 

 

 

 

Ständige Vergleiche mit Sylvie Meis

Besonders oft wird sie von ihren Kritikern mit Vorgängerin Sylvie Meis verglichen. Einige Zuschauer wünschen sich sogar, dass die ehemalige Moderatorin wiederkommt. „Sylvie hat sieben Jahre lang einen wirklich tollen Job gemacht und sich eine sehr große Fangemeinde aufgebaut. Ist doch klar, dass die Zuschauer bzw. ihre Fans uns dann vergleichen und für sich ein Fazit ziehen. […] Ich wünsche mir von Herzen, dass die Zuschauer mir eine faire Chance geben“, sagt Swarovski.

 

Warum ist Sylvie Meis nicht mehr „Let’s Dance“-Moderatorin?

Warum RTL die Zusammenarbeit mit Sylvie Meis beendete ist nicht geklärt. Einen Artikel der Bild, wonach die Sprachschwierigkeiten der Niederländerin der Grund für den Rauswurf waren, dementierte RTL. Im Bösen scheinen sich Meis und der Sender jedenfalls nicht getrennt zu haben, denn die Moderatorin schreibt zum Start der „Let’s Dance“-Staffel auf Instagram: „Ich wünsche der ganzen „Let’s Dance“-Familie einen tollen Start. Ich vermisse euch alle! […] Ich wünsche zudem Victoria Swarvoski einen erfolgreichen ersten Auftritt.”

Vielleicht war es wirklich die Aufregung der noch unerfahrenen Moderatorin. Es bleibt abzuwarten, ob sie nächsten Freitag ihre Kritiker besänftigen kann...

Alle Informationen zu den Kandidaten von "Let's Dance" findet ihr im untergelegten Link.

Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt
Weihnachtsaktion!
14 Monate Lesevergnügen verschenken - nur 12 Monate zahlen! Das Abo endet automatisch - keine Kündigung notwendig!