Fernsehen

„Let’s Dance“ 2018: GNTM-Gewinnerin Barbara Meier ist Kandidatin

Am Freitag geht es wieder los bei „Let’s Dance“. Dabei ist auch Model Barbara Meier. Wer ist die rothaarige Schönheit?

GNTM-Gewinnerin Barbara Meier: Fieser Shitstorm auf Instagram
Model Barbara Meier (31) nimmt an "Let's Dance" teil. Getty Images
 

Das ist Kandidatin Barbara Meier

Bekannt dürfte die 31-Jährige vor allem Fans von „Germany’s next Topmodel“ sein. 2007 ging sie aus der zweiten Staffel der Castingshow als Siegerin hervor.

 

Die Karriere der „Let’s Dance“-Kandidatin

Nach ihrem Sieg folgten Aufträge für namhafte Kampagnen, unter anderem für Yogurette, McDonald's, Pantene, Maybelline und Disneyland Paris. Seit mehreren Jahre ist sie das Gesicht von Sketchers und Schaebens. Ihre naturroten Haare wurden schnell zu Barbaras Markenzeichen. Vor ihrer Modelkarriere studierte sie an der Fachhochschule Regensburg Mathematik.

 

Ihr Skandal bei den Golden Globes

Vor Kurzem tauchte ihr Name vor allem im Zusammenhang mit der Verleihung der Golden Globe Awards auf. Und das nicht unbedingt im positiven Sinne. Grund: Sie kam zu der Veranstaltung im bunten Kleid. Alle anderen Stars erschienen in Schwarz, um ein Zeichen gegen Sexismus zu setzen. Ihre Begründung ist in ihrem Instagrampost nachzulesen:

 

Viele Frauen werden heute im Zuge der Time‘s Up Bewegung auf dem Roten Teppich schwarz tragen. Ich finde diese Initiative im Allgemeinen super und extrem wichtig. Trotzdem habe ich mich entscheiden, heute ein buntes Kleid zu tragen. Wenn wir wollen, dass heute die Golden Globes der starken Frauen sind, die für ihre Rechte kämpfen, ist es in meinen Augen der falsche Weg, sich nicht mehr körperbetont anzuziehen und uns die Freude am Ausdruck unserer Persönlichkeit durch Mode zu nehmen. Wir haben uns diese Freiheit lange erkämpft, dass wir tragen können, was wir möchten und es auch in Ordnung ist, sich sexy zu kleiden. Wenn wir das einschränken, weil sich einige Männer nicht unter Kontrolle haben, ist das in meinen Augen ein Rückschritt. Wir sollten nicht schwarz tragen müssen, um ernstgenommen zu werden. Wir Frauen sollten strahlen, farbenfroh sein und funkeln. So wie es in unserer Natur liegt! Das symbolisiert in meinen Augen unsere Freiheit und neue Stärke. Um das aber dennoch nochmal klar zu sagen: Viele schreckliche Dinge sind passiert und dürfen sich nie wieder wiederholen! Und wir sollten das immer wieder und direkt ansprechen und aufklären! Ich freue mich auf starke und inspirierende Reden heute Abend! (c) @gettyentertainment --- A lot of women will wear black tonight to support the time‘s up movement! I think this is a great and extremely important initiative! Nevertheless I decided to wear a colorful dress tonight. If we want this to be the Golden globes of the strong women who stand up for their rights, I think, it’s the wrong way not to wear any sexy clothes anymore or let people take away our joy of showing our personality through fashion. We were fighting a long time for the freedom to wear what we want to and that it is also ok, to dress up a little more sexy. If we now restrict this, because some men can’t control themselves, this is a huge step back in my opinion. We should not have to wear black to be taken serious. US women should shine, be colorful and sparkle. Just like it is our nature. In my opinion this symbolizes our freedom and our new strength. But to make clear: A lot of bad things happened and should never happen again!!!

Ein Beitrag geteilt von Barbara Meier (@barbarameier) am

 

Barbara Meier kann auch schauspielern

Neben dem Modeln schlug die Wahl-Münchnerin eine Schauspielkarriere ein. 2010/2011 gab sie im ProSieben Mystery-Thriller „Schreie der Vergessenen“ ihr Debüt. Im Sommer 2011 absolvierte Barbara an der New York Film Academy eine Schauspiel-Grundausbildung. Seitdem war die Rothaarige in überwiegend kleinen Rollen in mehr als 20 TV-Produktionen (u.a. "Notruf Hafenkante", "SOKO Stuttgart", "Heiraten ist nichts für Feiglinge") zu sehen. In diesem Jahr erscheint "The Aspern Papers", ein Drama des französischen Regisseurs Julien Landais, mit ihr.

 

Darum macht sie bei „Let’s Dance“ mit

„Ich wollte schon immer Tanzen lernen und finde einfach, dass ein perfekter Tanz schön anzusehen ist. 'Let's Dance' gibt mir die Möglichkeit sehr schnell Schritte und Tänze zu lernen, für die ich sonst 10 Jahre brauchen würde", sagt das Model.

Wer ihre Konkurrenten bei der Tanzshow sind und alle weiteren Infos zur neuen Staffel von „Let’s Dance“, erfahrt ihr mit einem Klick auf die unterlegten Links.

Im Video geht es um die "Let's Dance"-Jury:

 
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt
Weihnachtsaktion!
14 Monate Lesevergnügen verschenken - nur 12 Monate zahlen! Das Abo endet automatisch - keine Kündigung notwendig!