Serien

"Lethal Weapon": Hauptdarsteller Clayne Crawford eiskalt gefeuert | Sat.1

Die Zukunft der in Deutschland auf Sat.1 gezeigten Serie „Lethal Weapon“ steht auf Messers Schneide, denn Hauptdarsteller Clayne Crawford wurde überraschend gefeuert.

Lethal Weapon Serie Sat.1
Bei der Sat.1-Serie "Lethal Weapon" gibt es Probleme. Foto: Sat.1 Warner Brothers
 

Ob wir eine dritte Staffel der Serie „Lethal Weapon“ (montags um 20.15 Uhr auf Sat.1) geben wird, ist derzeit unklar. Seit heute steht fest: Weil sich Kollegen weigerten, weiter mit Clayne Crawford, der LAPD-Detective Martin Riggs spielt, zu arbeiten, wurde der Schauspieler gefeuert.

„Lethal Weapon“ wird von Warner Bros für Fox produziert. Bereits vor wenigen Wochen berichteten US-Medien, dass Clayne Crawford „emotionaler Missbrauch“ und die „Schaffung einer feindlichen Arbeitsumgebung“ am Set vorgeworfen worden waren. Crawford, der als Grund angab, die Arbeitsbedingungen am Set für unsicher zu halten, entschuldigte sich in der Folge, nahm an einer Therapie Teil und entschädigte die betroffenen Kollegen mit Geldern seiner Gage.

Geholfen hat es offensichtlich nicht: Heute feuerte Warner Bros den Schauspieler endgültig. Ob eine dritte Staffel produziert wird, hängt jetzt davon ab, ob das Netzwerk schnell einen Ersatz finden wird. Schon kommende Woche will Fox sein Programm für den Herbst 2018 präsentieren, bis dahin müsste die Entscheidung günstigerweise gefallen sein. Die Verträge der restlichen Darsteller laufen Ende Juni aus.

Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt