Kino

Leo DiCaprio auf Shopping-Tour

Leo DiCaprio auf Shopping-Tour
Leo DiCaprio auf Shopping-Tour (Universal) Universal

Von seiner Rolle als "Wolf of Wall Street" scheint sich der Star schwer trennen zu können. Dessen luxuriöser Lebensstil scheint DiCaprio durchaus zu behagen.

Geld scheint derzeit nicht das Problem von Leonardo DiCaprio zu sein. "Geschmack aber schon", hört man ja förmlich schon Leser sagen. Denn der "Wolf of Wall Street" schleicht derzeit in Jagdlaune um die Kunstwerke von Raymond Pettibon herum. Und zwar, wie es heißt, täglich. Zu verfolgen in der "Venus Over Manhattan"-Gallery, wo er ein Auge auf die Surfer-Gemälde des u.a. für seine Plattencover der Bands Black Flag, Firehose und Sonic Youth bekannten Künstlers ist. "Mitten am Tag kommt er her, streicht ein wenig herum und schaut sich die Sachen an", zitiert die New York Post eine anonyme Quelle. Und das nicht alleine. Stets im Schlepptau: Seine Freundin, das deutsche Topmodel Toni Garrn. "Dann zeigt er auf irgendetwas und Toni sagt 'Oh, oh - das ist aber hübsch.'" So geht das jetzt angeblich schon zehn Tage lang. Dann wird es aber eigentlich langsam Zeit, zuzuschlagen. Oder sich doch einem anderen Luxusobjekt zuzuwenden. Nein, nein - nicht Mrs. Garrn. Sondern seiner zweiten (oder dritten) aktuellen Leidenschaft: Luxuriösem Wohnen.

 

Nestbau für Fortgeschrittene

Vor kurzem hat sich der Star nämlich ein Appartement in New York zugelegt. Für schlappe 10 Millionen Dollar im Stadtteil Greenwich Village. Was man dafür bekommt? Zwei Schlafzimmer, Duschen mit Vitamin-C-Zusatz, Luft und Wasser natürlich gefiltert - und eine Klimaanlage mit integrierter Aromatherapie. Nicht zu vergessen den "Wellness Concierge" der Anlage, der sich um die täglichen Bedürfnisse der körperlichen und spirituellen Erholung kümmert. Ach ja: das Ganze im vierten Stock. Einziges Manko: Die Duplex-Parkgarage ist noch nicht fertig. Aber kein Grund zur Panik. Bis zur Fertigstellung kann er einen Parkplatz in der Nachbarschaft benutzen. Wert: 1 Million Dollar. Kleingeld. Dann also nichts wie zurück zur Galerie. Schließlich braucht so ein Appartement auch adäquate Bilder an den kahlen Wänden. Und Teppiche. Denn wie sagte schon Jeff Bridges aka "der Dude" in "The Big Lebowski": "Der Teppich hat die Wohnung erst gemütlich gemacht..."



Tags:
TV Movie empfiehlt