Stars

Legendärer WWE-Manager Mr. Fuji ist tot

Die Trauer in der Wrestling-Gemeinde ist groß: Der legendäre Manager von WWE-Superstars wie Yokozuna und George Steele, Mr. Fuji, ist gestorben.

WWE
Einer der legendären Wrestling-Manager ist gestorben: Mr. Fuji. getty

Er bereitete den ganz Großen den Weg: Der japanischstämmige Wrestler Mr. Fuji, der mit richtigem Namen Harry Fujiwara hieß, gewann in den 70ern und 80ern fünf Mal den Tag-Team-Titel. Am meisten Bekanntheit erlangte er allerdings als verschlagener Manager von berühmten Kämpfern des Entertainment-Sports. Zu seinen Schützlingen zählten unter anderem Yokozuna, Don Muraco (der Mr. Fuji 2007 in die „WWE Hall of Fame“ einführte) und George „The Animal“ Steele.

Nun ist der Showkämpfer im Alter von 82 Jahren am Sonntag gestorben, wie die WWE mitteilte. Die Todesursache ist nicht bekannt.

Fiese Tricks

Bei seinen Gegnern waren er und seine Wrestler verhasst und gefürchtet: Immer wieder griff Mr. Fuji in das Geschehen im Ring ein, um seinen Schützlingen einen Vorteil zu verschaffen. Unvergessen bleibt unter anderem der Salzwurf von 1993: Bei Wrestlemania IX warf er dem Champion Bret Hart im Titelkampf Salz ins Gesicht, um Yokozuna zum Sieg zu verhelfen. Allerdings nicht für lange – kurz darauf bewarf Mr. Fuji nämlich versehentlich seinen eigenen Wrestler mit Salz, sodass dieser kampfunfähig wurde und Hulk Hogan den Titel mit nach Hause nahm.  

Wir werden ihn vermissen!

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt