Fernsehen

Laura Müller: Die Wahrheit über ihre Dschungelcamp-Absage!

Eigentlich sollte Laura Müller Anfang des Jahres bei „Ich bin ein Star – holt mich hier raus!“ mitmachen. Dazu kam es aber nicht.

Laura Müller und Claudia Norberg
Laura Müller hat Angst vor Tieren. Statt ihr ging Claudia Norberg in den RTL-Dschungel. Foto: TVNOW

Die Enttäuschung war groß: Statt Laura Müller (19) nahm „nur“ Michael Wendlers Ex-Frau Claudia Norberg (49) im Januar am Dschungelcamp teil. Nicht nur, dass die Zuschauer die Influencerin gern in der einen oder anderen Prüfung gesehen hätten, die Vertretung langweilte auch noch. Denn statt Fans des Reality-Genres mit Details aus ihrer Beziehung zu Michael Wendler (47) zu füttern, hüllte sich Norberg übergehend in Schweigen.

Laura nahm stattdessen das Angebot an, an „Let’s Dance“ teilzunehmen. Aber war das wirklich der einzige Grund für ihre Absage? Eine Szene aus der TVNOW-Doku „Laura und der Wendler: Jetzt wird geheiratet“ gibt Aufschluss.

 

Michael Wendler enthüllt Lauras Phobien

Beim Urlaub in Mexiko wird deutlich, dass Laura Angst vor den meisten Tieren hat. „Ich habe einfach zu viele Hai-Filme gesehen“ erklärt sie. So wird selbst eine kleine Krabbe auf dem Ferienhausgelände zu einer Ekelprobe für die junge Frau. Alles, was keucht und fleucht, geht gar nicht. Das weiß inzwischen auch ihr Ehemann.

„Eigentlich ist Laura keine Dschungelkandidatin“, erklärt Michael. „Gut, dass sie nicht gemacht hat. Sie wird es auch nie machen, obwohl es unterhaltsam wäre“, erzählt er weiter, „sie schreit ja schon, wenn sie eine minikleine Spinne sieht!“

 
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt