Stars

Laura Müller: Anwalt-Ärger von den Geissens!

Mit seinen Corona-Äußerungen hat sich Michael Wendler ins Aus geschossen. Die Geissens boten Laura Müller einen Ausweg. Doch nun droht der jungen Frau Ärger von Anwälten.

Laura Müller
Vivien Geiss wollte Laura Müller helfen. Jetzt droht Ärger von den Anwälten... imago images / Future Image

Mitgehangen, mitgefangen: Dieses Sprichwort lässt sich momentan hervorragend auf Michael Wendlers Frau Laura Müller übertragen. Die junge Influencerin hat einen Karriere-Zusammenbruch aus dem Bilderbuch hingelegt, und dass hauptsächlich, weil sich ihr Mann mit Äußerungen über die „angebliche Corona-Pandemie“ keine Freunde gemacht hat. Werbe-Deals platzten, TV-Auftritte wurden abgesagt und sogar sein Manager warf das Handtuch. Darunter leidet vor allem Ehefrau und Influencerin des Sängers Laura Müller.

 

Laura hält zu Michael Wendler

Zugegeben, eine klare Distanzierung gegenüber den Aussagen ihres Mannes wäre sicher für Laura hilfreich gewesen. Doch sie schwieg und schwamm lieber in ihrem Pool in Florida. Die Folge: Der Ex-Wendler-Manager Markus Krampe ließ auch die 20-Jährige fallen.

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion einen externen Inhalt von Instagram ausgewählt und an dieser Stelle im Artikel ergänzt. Bevor wir diesen Inhalt anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. durch den Datenschutzmanager. Die Rechtmäßigkeit der bis zum erneuten Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt unberührt.
Ich bin damit einverstanden, dass mir auf dieser Website externe Inhalte angezeigt werden und damit personenbezogene Daten an Drittplattformen sowie in unsichere Drittstaaten übermittelt werden können. Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .

Von der Karriere der beiden dürfte also nicht sonderlich viel übriggeblieben sein. Doch dann eilte Laura ein erstaunlicher Schutzengel zur Hilfe, wie "Bild" Anfang Dezember berichtete.

 

Vivien Geiss hat Mitleid mit Laura Müller

Der symbolisch geworfene Rettungsring stammte von niemand geringerem als dem Geiss-Clan, konkret von Vivien Geiss. Die 18-Jährige ist die Tochter von Michael Geiss, dem Eigentümer des Mode-Labels „Uncle Sam“ und Bruder des im Reality-TV bekannten Robert Geiss.

Sie wollte der jungen Laura helfen, erklärte: „Laura und ich sind fast im gleichen Alter. Sie ist so jung wie ich, hat ihr Leben noch vor sich und hatte sich als Influencerin etwas aufgebaut. Ich kenne sie noch nicht persönlich, bin aber überzeugt, dass wir uns verstehen würden“, so die junge Frau gegenüber „Bild“. Sie wolle Laura „die Chance geben, auf eigenen Beinen zu stehen, um nicht weiter von Michael abhängig zu sein.“

Sie bot Laura an, den bereits bestehenden Werbevertrag trotz Michael Wendlers Eklat zu erfüllen und weiterhin für das Modellabel der Familie zu arbeiten, das der Wendler-Gattin sogar bereits einige Outfits zur Verfügung gestellt hatte. Laura könne ja nichts für die Ansichten ihres Partners, habe eine zweite Chance verdient, so Vivien vor einigen Wochen.  „Laura Müller würde ihr eigenes Geld bei uns verdienen." Und: „Laura könnte hier auf Mallorca mit unserer Hilfe einen Neustart beginnen. Auf unsere Ranch ist sie herzlich eingeladen.“

 

Die Geissens verklagen Michael Wendler in den USA

Ein großzügiges Angebot, wenn man bedenkt, dass sich Familie Geiss in den USA in einem aktiven Gerichtsverfahren gegen Michael Wendler befindet. Der Grund: Wendler ließ einen lukrativen Werbe-Deal über 250.000 Euro mit dem Modelabel „Uncle Sam“ platzen und hat das Geld bis jetzt nicht zurückgezahlt.

Doch offenbar hielt Laura nichts von dem Angebot der Geissens - und wurde vertragsbrüchig, wie "Bild" nun schreibt. "Es ist genug! Wir haben seit Monaten einen Vertrag, aber Laura hat ihren ebenso wenig erfüllt wie Michael Wendler seinen", erklärt Vivien im Interview mit der Zeitung. Laura habe "einfach nichts" getan, da habe "jedes Verständnis und jede Gnadenfrist auch mal ein Ende." 

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion einen externen Inhalt von Instagram ausgewählt und an dieser Stelle im Artikel ergänzt. Bevor wir diesen Inhalt anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. durch den Datenschutzmanager. Die Rechtmäßigkeit der bis zum erneuten Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt unberührt.
Ich bin damit einverstanden, dass mir auf dieser Website externe Inhalte angezeigt werden und damit personenbezogene Daten an Drittplattformen sowie in unsichere Drittstaaten übermittelt werden können. Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .

Auch seien die Geissens sehr "irritiert" gewesen, "dass Laura öffentlich via Instagram verkündete, dass Markus Krampe nie ihr Manager gewesen sei. Dabei war er es doch, der in ihrem Auftrag mit uns den Uncle-Sam-Werbedeal abgeschlossen hat. Ein solches Verhalten ist unprofessionell und inakzeptabel", stellt die 18-jährige Unternehmerstochter klar. Auch das nach außen getragene exzessive Luxusleben entspreche weder den Familienwerten noch der Firmenphilosophie der Geissens - gerade in einer Zeit, in der viele Menschen um ihre Existenz bangten. "Entweder scheint jede Bodenhaftung komplett abhandengekommen zu sein oder die leben in ihrer eigenen Blase", resümiert Vivien. 

Da Laura alles andere als "professionell" gehandelt hat, ist das Thema für die Geissens nun abgehakt: "Wir werden uns jetzt darauf konzentrieren, die Vorabzahlungen auf beide Werbeverträge zurückzubekommen." Scheint, als habe nun nicht mehr nur Michael Wendler mit Anwälten zu streiten...

 
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt